x
Allnet-Starter Aktion

Mittwoch, den 20.02.13 14:52

aus der Kategorie: Kabel Deutschland,

Kabel Deutschland verdoppelt Gewinn und steigert Abonnements

Der von Vodafone umworbene Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat heute seine 9-Monatszahlen (1. April – 31. Dezember) im Geschäftsjahr 2012/2013 veröffentlicht. Demnach verdoppelte das Unternehmen seinen Netto-Gewinn und konnte die Zahl seiner Abonnements deutlich steigern.

Umsatz und EBITA deutlich verbessert

Der Umsatz des führenden deutschen Kabelnetzbetreibers stieg im Vergleich zum Vorjahr (1.257 Mio. Euro) um 8,3 Prozent auf 1.362 Millionen Euro. Gleichzeitig stiegt das bereinigte EBITDA um 9 Prozent auf 643 Millionen Euro (Vorjahr 590 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge verbesserte sich in den ersten neun Monaten von 46,9 auf 47,2 Prozent.

Netto-Gewinn verdoppelt

Beim Netto-Ergebnis (Gewinn nach Steuern) verzeichnete Kabel Deutschland einen deutlichen Gewinnsprung. Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen seinen Gewinn von 100 Millionen Euro auf 200 Millionen Euro verdoppeln. Die entspricht einen Ergebnis von 2,25 Euro je Aktie.

Wachstum durch Breitband und Premium TV

Die außerordentlich guten Geschäftszahlen sind vor allem auf das Wachstum im Breitband und Premium TV Segment zurückzuführen. So stieg die Gesamtzahl der Abonnements zum Stichtag 31. Dezember um 840 Tausend auf 14,1 Millionen (Vorjahr 13,3 Millionen). Alleine die Abonnentenzahl für “Neue Dienste”  (Breitbandprodukten mit Internet, Telefon und TV) stieg um 990 Tausend. Damit beträgt der Anteil an Abonnements von Neuen Diensten alleine 40 Prozent (5,5 Millionen Abonnements).

kabel deutschlandWeniger Kundenbeziehungen

Die Zahl der Kundenbeziehungen ist mit 8,5 Millionen allerdings leicht rückläufig (Vorjahr 8,7 Millionen). Dafür stieg die Zahl der direkten Kunden, die als Endkunde, oder über die Wohnungswirtschaft versorgt wurden um 65 Tausend auf 7,6 Millionen. Die gesunkene Gesamtkundenzahl ist auf indirekte Kabelanschlusskunden zurückzuführen, die mit dem Signal von Kabel Deutschland durch andere Netzbetreiber versorgt werden.

Um 569 Tausend auf 3,5 Millionen erhöhte sich die Zahl der Internet- und Telefon-Abonnements (Vorjahr 2,9 Millionen). Die Zahl der Internet-und Telefonkunden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 293 Tausend. Mit 84 Tausend Netto-Neukunden im Internetgeschäft verzeichnete Kabel Deutschland im dritten Quartal den größten Quartalszuwachs der Unternehmensgeschichte.

81 Prozent mit bis zu 100 Mbit/s

Zum Stichtag 31. Dezember 2012 waren von den 15,3 Millionen anschließbaren Haushalten des Kabel Deutschland-Netzes 13,3 Millionen (87 Prozent) für Internet-und Telefon freigeschaltet. 81 Prozent der Haushalte konnten zum Jahresende bereits mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s versorgt werden.

Umsatz pro Kunde steigt

Positiv entwickelte sich auf der durchschnittliche Monatsumatz pro Kunde, dieser stieg um 1,48 Euro auf 15,72 Euro. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2012/2013 betrug der Monatsumatz bereits 16,05 Euro (Vorjahr 14,49 Euro). Die Steigerung des Kundenumsatzes ist vor allem auf weitere Produkte von Kabel Deutschland zurückzuführen, die von Kunden gebucht werden. Am 31. Dezember hatte jeder Kunde im Schnitt 1,66 Produkte abonniert, ein Jahr zuvor lag der Wert noch bei 1,54 Produkten.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Kabel Deutschland verdoppelt Gewinn und steigert Abonnements

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum