Dienstag, den 17.02.15 10:55

aus der Kategorie: Apps

Freemium-Game Candy Crush Saga bringt Milliardenumsatz ein

Candy Crush SagaSogenannte Freemium-Spiele haben sich als feste Größe in den Appstores der Smartphones etabliert. Eines der bekanntesten ist das Bonbon-Spiel Candy Crush Saga, welches seinen Entwicklern im vergangenen Jahr durch den Kauf von Bonus-Items und Inhalten über eine Milliarde Euro Umsatz einbrachte.

Freemium-Spiel Candy Crush Saga

Das Freemium-Spiel Candy Crush Saga erfreute sich auch im vergangenen Jahr 2014 großer Beliebtheit und spülte über eine Milliarde Euro an Umsätzen in die Kasse des 3+Entwicklers King Games. Das Konzept sieht vor, knalligbunte Bonbonreihen zu kombinieren und mit diesen Punkte und Levelaufstiege zu generieren. Dank der Verknüpfung mit Facebook und der Übernahme der Spielfortschritte auf die Plattform des sozialen Netzwerks messen sich Millionen Nutzer mit ihren Freunden und Kontakten.

Candy Crush Saga gehört in die Kategorie der sogenannten Freemium-Spiele, die kostenfrei gedownloadet und im Anschluss auch gespielt werden können. Allerdings stehen pro Spiel nur eine limitierte Anzahl an Versuchen, Items und Hilfsmitteln zur Verfügung. Wurden diese aufgebraucht, heißt es warten bis sich die Leiste wieder aufgefüllt hat oder die notwendigen Inhalte gegen echtes Geld nachzukaufen. Spieler, die kein Geld investieren möchten, haben es zumeist deutlich schwerer oder müssen länger auf ihre Erfolge hinarbeiten.

Obwohl der Umsatz mit Candy Crush Saga in den letzten Jahren kontinuierlich absank, brachten die In-App-Inhalte und Bonus-Items im vergangenen Jahr über eine Milliarde Euro ein. Wie die britische Zeitschrift The Guardian berichtet, zeigt der Umsatz jedoch seit 2013 einen konstanten Rückgang an.

Candy Crush Saga sorgt für Milliardenumsatz

Während in der zweiten Hälfte 2013 noch über eine Milliarde britische Pfund in die Kassen von King Games flossen, ging der Umsatz in den folgenden Quartalen immer weiter zurück. Im Weihnachtsquartal 2013 waren es noch 493 Millionen Pfund, im ersten Quartal 2014 nur noch 429,5 Millionen Pfund, im zweiten 360,5 Millionen Pfund. Im zweiten Halbjahr 2014 sank der Umsatz auf 277,4 Millionen Pfund im dritten Quartal und 263,8 Millionen Pfund im Weihnachtsquartal 2014.

Obwohl rund 356 Millionen Spieler weltweit regelmäßig die bunten Bonbon-Steine kombinieren, zahlen lediglich 8,3 Millionen von ihnen für zusätzliche Inhalte. Der Großteil der Nutzer verzichtet auf In-App-Käufe und spielt mit den limitierten Möglichkeiten der Freemium-Version. Mit steigenden Leveln werden die Anforderungen jedoch höher und sind zum Teil nicht mehr ohne Zusatzkäufe zu bewältigen.

Candy Crush Soda Saga

Einen Ableger hat Candy Crush Saga bereits bekommen. Mit Candy Crush Soda Saga greift King Games das knalligbunte Konzept des erfolgreichen Vorgängers auf und kombiniert die Bonbon-Schieberei mit lilafarbener Limo, die für zusätzliche Modi und Schwierigkeitsgrade sorgt. An den Erfolg des Originals kommt die Soda-Saga jedoch noch nicht heran.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Freemium-Game Candy Crush Saga bringt Milliardenumsatz ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum