Donnerstag, den 16.02.17 11:08

aus der Kategorie: Telekom T-Home, TopNews

Telekom Preiserhöhung: Informationsschreiben treffen ein

TelekomTelekom Preiserhöhung – Telekom-Kunden, die noch einen klassischen Festnetzanschluss nutzen, müssen für diesen ab Mai eine höhere Gebühr entrichten. Nachdem die Informationen zur Telekom Preiserhöhung bereits im Januar durchgesickert sind, trudeln nun die ersten Informationsschreiben ein. Betroffene Kunden haben jedoch ein Sonderkündigungsrecht.

Telekom Preiserhöhung für Festnetzanschluss

Die Telekom stellt ihren Kunden, die noch einen klassischen Festnetzanschluss nutzen, ab Mai höhere Gebühren in Rechnung. Wie bereits Anfang Januar bekannt wurde, wird der Aufschlag einen Euro pro Monat betragen und Kunden betreffen, die einen reinen analogen oder ISDN-Anschluss nutzen.

Der Ankündigung lässt die Telekom nun Taten folgen und informiert die ersten Kunden per Post über die anstehende Preisanpassung. Wie Teltarif.de berichtet, sind die Schreiben mit „Preisanpassung zum 01.05.2017“ überschrieben, das Unternehmen bedankt sich in ihnen für die jahrelange Treue der Empfänger.

Telekom Festnetzanschluss wird teurer

Die Preiserhöhung werde aufgrund gestiegener Personal- und Energiekosten notwendig, heißt es im Informationsschreiben, man könne daher die Preise für die Festnetzanschlüsse nicht länger aufrechterhalten. Die Preiserhöhung trifft vor allem Kunden, die einen Tarif aus dem Call-Portfolio nutzen, darunter nicht nur ältere, sondern auch viele neuere Tarife.

Kunden, sie sich nicht binnen sechs Wochen zurückmelden, zahlen ab 1. Mai 2017 automatisch einen Euro mehr pro Monat. Wer damit nicht einverstanden ist, kann von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. In diesem Fall werden die Festnetztarife zum 30. April 2017 beendet, Betroffene müssen sich dann nach einer Alternative umsehen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Telekom Preiserhöhung: Informationsschreiben treffen ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. susi schrieb am 18.02.2017 um 03:31

    Ja auch de Verein bekommt den Kanal nicht voll. Ist ohnehin schon der teuerste Anbieter. Wundert einem aber nicht, wenn man jemanden kennt, der dort arbeitet, was dort für Gehälter bezahlt werden, die müssen schließlich finanziert werden. —
    Ich verstehe nur nicht, was an einem reinem Telefon-Anschluß teurer sein soll, als an einem Anschluß Telefon UND Internet? — Wird wahrscheinlich Prozentual viele alte Mnenchen treffen, die keinen Internet-Anschluß brauchen.

Startseite | Datenschutz | Impressum