Mittwoch, den 06.09.17 17:43

aus der Kategorie: Congstar, TopNews

congstar: Weiterhin kein LTE in Planung

congstar Roamingcongstar ohne LTE – Obwohl congstar an der Tarifschraube dreht und stetig neue Tarife und Verbesserungen einführt, müssen Kunden weiterhin auf LTE verzichten. Das werde sich auch in Zukunft nicht so schnell ändern, erklärte congstar-Chef Peter Opdemom am Rande der IFA.

congstar weiterhin ohne LTE

Im Rahmen der IFA präsentierte congstar zahlreiche Neuerungen und feierte erst vor kurzem 10-jähriges Jubiläum. Neben neuen Homespot-Tarifen können sich congstar Kunden auf überarbeitete Prepaid-Tarife und Musikoption freuen. Darüber hinaus verschenkte die Telekom-Tochter erst vor kurzem ein Gratis-Datenvolumen von 10 GB an ihre Kunden.

Doch auch wenn die Tarife immer attraktiver werden, fehlt congstar in den Augen vieler Kunden ein entscheidendes Kriterium: Der Zugang zum Telekom LTE-Netz. Dieser wird derzeit nur im Rahmen des congstar Homespot angeboten, der jedoch nicht für die mobile Nutzung vorgesehen ist. Wie congstar-Chef Peter Opdemom im Rahmen der IFA erklärte, ist die Freischaltung von LTE derzeit nicht geplant.

Telekom-Tochter mit UMTS und HSDPA

„Wir schauen uns den Markt fortlaufend an, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Entsprechend sind wir für die Zukunft offen, Dinge zu verändern. Man muss aber auch sehen, dass wir zum Beispiel mit Blick auf unsere Geburtstagsaktion mit dem, was wir unseren Kunden anbieten, höchst erfolgreich sind“, erklärte der Manager auf Nachfrage von inside-handy.de. „Auch haben wir eine sehr geringe Kundenabwanderungsrate. Wir sind wettbewerbsfähig, die Kunden kommen zu Congstar und insofern ist die momentane Situation für uns eine gute – auch ohne LTE.“

Zu einem direkten „Nein“ ließ sich der congstar-Chef allerdings nicht verleiten. Darauf angesprochen, wann congstar Kunden mit LTE rechnen können, antwortete er: „Es gibt für mich keinen Grund, mich an Spekulationen zu beteiligen.“

congstar Homespot

congstar Homespot erfolgreich

Positiv äußert sich der Manager über den congstar Homespot, der offenbar mehr Zuspruch erhält als angenommen. „Dafür dass wir den Tarif in der Vergangenheit nicht beworben haben, sind wir mit dem bisherigen Vertriebsergebnis sehr zufrieden“, meint er. Auch die Bekanntheit steige stetig an. Peter Opdemom gibt jedoch zu: „Fairerweise muss man an dieser Stelle sagen, dass uns dabei auch ein Wettbewerbsprodukt geholfen hat.“

Im Frühjahr hatte Vodafone mit dem GigaCube ein Konkurrenzprodukt auf den Markt gebracht und damit auch den congstar Homespot in den Fokus gerückt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (3)

Zur Diskussion im Forum: Congstar Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

3 Kommentare zu congstar: Weiterhin kein LTE in Planung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. MacHH schrieb am 11.09.2017 um 09:05

    Pappnase. Lies meinen Satz
    „der direkte Konkurrent (in Gedanken: von congstar), der Vodafone gehört (otelo)“ bitte richtig.

  2. prepaid. schrieb am 07.09.2017 um 10:08

    otelo ist kein Konkurrent von Vodafone, sondern eine Tochtergesellschaft die zu selbst Vodafone gehört.

  3. MacHH schrieb am 07.09.2017 um 07:58

    Glaube, erst, wenn der direkte Konkurrent, der Vodafone gehört (otelo) LTE freischaltet für seine Kunden, vorher nicht !!!

Startseite | Datenschutz | Impressum