Freitag, den 15.07.11 08:17

aus der Kategorie: Apps, TopNews

BVG bietet Handyticket als Fahrkarte

Nach der Deutschen Bahn starten nun auch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ein Handyticket-Pilotprojekt, bei denen die Fahrgäste ohne Ticketkauf durch die Stadt reisen können. Dazu ist allerdings ein iPhone oder ein Android-Smartphone sowie eine Simkarte im Telekom- oder Vodafone-Netz erforderlich.

BVG Handyticket für Berlin und Potsdam

Das Pilotprojekt ist für Gelegenheitsnutzer gedacht, die entweder im Stadtgebiet von Berlin oder im Stadtgebiet von Potsdam (jeweils Tarifbereich AB) unterwegs sind. Für Fahrten von Berlin nach Potsdam oder umgekehrt ist dieses Pilotprojekt nicht gedacht, denn Potsdam gehört zum Berliner Tarifgebiet C, und Berlin ist außerhalb des Potsdamer Tarifgebiets. Auch Tarifermäßigungen und Monatskarten sind in diesem Angebot nicht enthalten.

Zusätzlich können bei diesem Angebot alle Fernverkehrsverbindungen der Deutschen Bahn (IC, ICE, EC) zum Normalpreis mit und ohne Bahncard mit bahn.bonus-Punkten genutzt werden.

Bildquelle: berliner-verkehr.de

Bildquelle: berliner-verkehr.de

Handyticket mit Touch & Travel

Um das Handyticket nutzen zu können, lädt man sich die Touch&Travel App kostenlos vom App-Store oder Android-Market auf das Smartphone und registriert sich. Außerdem muss die Ortungsfunktion auf dem Handy aktiviert sein.

Zur Nutzung des Handytickets startet man die Applikation vor dem Fahrtantritt und läßt sich entweder mittels GPS orten oder fotografiert den QR-Code an der Haltestelle. Bei einem unterirdischen Bahnhof ist die Anmeldung an der Oberfläche erforderlich, da die GPS-Ortung nicht unterirdisch möglich ist. Anschließend drückt man den Button „Fahrt beginnen“ und steigt ein. Am Ende der Fahrt wird die App erneut geöffnet, um sich wieder vom System abzumelden. Dazu wählt man eine Zielhaltestelle aus der Liste oder scannt erneut den QR-Code. Nach dem Drücken von „Fahrt beenden“ wird die Fahrt und der Preis angezeigt.

Am Ende des Tages wird dann automatisch berechnet, was günstiger ist: Einzelfahrscheine, Kurzstrecke oder Tageskarte. Am Monatsende wird dann alles per Bankeinzug bezahlt. Für Kontrollen zeigt die Touch&Travel App einen persönlichen Code als Fahrberechtigung an.

Weitere Details zum Pilotprojekt gibt es dazu unter www.bvg.de/handyticket.


Michael Beck

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu BVG bietet Handyticket als Fahrkarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum