Mittwoch, den 18.09.13 17:15

aus der Kategorie: Sonstige Provider, Telefon & Festnetz

einfachVoIP.de: Callthrough Dienst mit Parallelruf gestartet

Der Anbieter NeXXt Mobile entwickelt sein Angebot um einfachVoIP.de weiter und bietet seinen Kunden einen neuen Callthrough Dienst an. Dadurch sind günstige Gespräche ins In- und Ausland möglich. Was sich im Detail geändert hat, wird in diesem Artikel genauer erklärt.

Callthrough für alle Kunden

Unter einfachVoIP.de wird ab sofort ein neuer Dienst gestartet. Durch Callthrough können alle Neu- und Bestandskunden günstiger telefonieren. Dieser Dienst ist auch dann für seine Kunden verfügbar, wenn keine Internetverbindung möglich ist. Zur Einwahl sind sowohl Mobilfunknummern, als auch Festnetznummern geeignet. Um den neuen Dienst nutzen zu können, ist eine einmalige Anmeldung im Online-Kundencenter nötig.

Mobile Gespräche ab 3,51 Cent pro Minute

Nach der erfolgreichen Aktivierung erhält jeder Kunde seine persönliche Einwahlnummer. Alle genutzten Einwahlnummern stammen aus dem deutschen Festnetz. Kunden mit einer Flatrate ins deutsche Festnetz müssen keine weiteren Gebühren zahlen. Der Dienst ist somit kostenlos, es fallen nur Gebühren für die Gespräche an. Ein Gespräch mit eigener Absenderkennung kostet zum Beispiel in die deutschen Mobilfunknetze ab 3,51 Cent  und ins Ausland ab 1,80 Cent pro Minute.

Guthaben auch per Paypal aufladbar

einfachvoipVor dem eigentlichen Gespräch informiert einfachVoIP.de über das vorhandene Guthaben und die anfallenden Gesprächskosten pro Minute. Die Abrechnung aller Gespräche erfolgt gemäß den Prinzipien eines Prepaid-Tarifes. Sollte das vorhandene Guthaben nicht ausreichen, dann gibt es diverse Möglichkeiten für eine Aufladung. Neben den üblichen Möglichkeiten wie Kreditkarte und Überweisung wird nun auch Paypal unterstützt. Als Kunde profitiert man von einer sofortigen Aufladung und vermeidet unnötige Wartezeiten.

Bis zu 10 Rufnummern gleichzeitig anrufen

Der neue Callthrough Dienst splittet sich in zwei Ableger: klassisches Callthrough und Callthrough Personal. Der wesentliche Unterschied ist hierbei die Möglichkeit, eine Einwahlrufnummer fest mit bis zu 10 Zielrufnummern zu verknüpfen. Das erspart den Kunden die Eingabe der Zielrufnummer. Je nach Tarif stehen den Kunden bis zu 100 Einwahlrufnummern zur Verfügung.

Durch die Möglichkeit bis zu 10 Rufnummern parallel anrufen zu lassen, ist es nicht mehr erforderlich, alle Rufnummern eines Kontaktes (Mobiltelefon, Festnetz, Büronummer) einzeln anzurufen. Die häufigsten Kontakte lassen sich so bequem mit einer Zielrufnummer verbinden. Erst bei Gesprächsannahme tickt der Gebührenzähler. Das dürfte jedoch nur für die Kunden nützlich sein, die keine Flatrate ins Festnetz nutzen.

Weitere Infos zum neuen Dienst und eine Bestellmöglichkeit finden Sie unter www.einfachVoIP.de


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu einfachVoIP.de: Callthrough Dienst mit Parallelruf gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum