Dienstag, den 08.10.13 14:48

aus der Kategorie: Nokia, Symbian

Nokia: App-Store für Symbian und MeeGo wird eingestellt

Die Nokia Betriebssysteme Symbian und MeeGo wurden schon vor längerer Zeit nahezu aus dem Portfolio des finnischen Herstellers verbannt und kamen nur noch selten zum Einsatz. Nachdem sich Nokia immer mehr dem Betriebssystem Windows Phone zuwendet, ist nun auch für die App-Stores der beiden Nokia-Systeme Schluss. Ab Januar stellt Nokia jeglichen Support der beiden Anwendungsshops ein.

Symbian und MeeGo in Rente

Bereits im Sommer verkündete Nokia, die bei vielen eingefleischten Nokia-Fans beliebte Symbian-Plattform in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken. Für MeeGo läuteten die Abschiedsglocken schon viel früher, das System konnte sich nie richtig durchsetzen und kam nur auf einem Geräte der Finnen, dem Nokia N9, zum Einsatz. Grund für die Abkehr ist der neue Fokus auf Microsofts Windows Phone, welches sich im Vergleich zu dem nur mühsam auf die neuen Bedingungen angepassten Symbian schneller und effektiver auf Smartphones einsetzen lässt. Das letzte Symbian-Gerät, das Nokia 808 PureView, kam bereits Mitte 2012 auf den Markt.

Symbians App-Store schließt

Wie Nokia in seinem Unternehmensblog für Entwickler und Interessierte bekannt gab, wird der Support des App-Stores zum 1. Januar 2014 komplett eingestellt. Zwar stehen die bis Dato erhältlichen Programme und Anwendungen weiterhin zum Download zur Verfügung und können nach wie vor genutzt werden, neue Apps werden jedoch nicht mehr hinzu kommen. Nutzer der in die Jahre gekommen Symbian- und MeeGo-Geräte müssen sich mit dem vorhandenen Angebot begnügen und werden nicht mehr mit Neuerungen bedient.

Symbian OSUpdates werden eingestellt

Auch neue Updates für bereits erhältliche Apps wird es ab Januar nicht mehr geben. Nokia informiert seine Entwickler, das es ihnen nicht länger möglich sein wird „neue Inhalte oder Updates für bestehende Inhalte im Symbian- und MeeGo-Store zu veröffentlichen“.

Wechsel zu Windows Phone erwünscht

Nokia hofft, seine altgedienten und erfahrenen Symbian-Entwickler für die weiterhin unterstützten Plattformen Windows Phone und Asha begeistern zu können. Durch die Übernahme der Mobilfunksparte durch den Betriebssystem-Giganten Microsoft, liegt der Focus auch in Zukunft vor allem auf Windows Phone. Kein Wunder also, dass händeringend Entwickler für das Microsoft-System gesucht werden, um es aus seinem Nischendasein zu befreien.

Das Asha-Betriebssytem hingegen ist eine Eigenentwicklung Nokias und kommt seit Mai diesen Jahres auf den günstigen Einsteiger- und Feature-Phones des Herstellers zum Einsatz. Durch deren Ausrichtung auf einfache mobile Anwendungen, werden Apps und Programme auch in diesem Bereich immer wichtiger.

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Nokia Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Nokia: App-Store für Symbian und MeeGo wird eingestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum