Freitag, den 21.02.14 10:15

aus der Kategorie: Samsung

Samsung Galaxy Note 3: Update behebt Flip-Cover-Zubehör-Problem

Ende Januar häuften sich Beschwerden zum Samsung Galaxy Note 3. Besitzer des Smartphones beklagten sich über fehlende Funktionen bei Drittanbieter-Zubehör.Vermutet wurde zuerst, das der koreanische Hersteller absichtlich einen Authentifizierung-Chip eingebaut hat, um zu vermeiden, das Zubehör von Drittanbietern einwandfrei funktioniert. Das ist anscheinend aber nicht der Fall.

Kein ID-Chip eingebaut, sondern Softwarefehler

Samsung hatte inzwischen einen Bug im aktuellen Android-System eingeräumt. Nicht ein eingebauter ID-Chip verhindert das Funktionieren von Drittanbieter-Zubehör, sondern ein Softwarefehler hat Schuld. Insbesondere Nutzer der S-View-Hülle von Spigen beklagten sich. Die S-View-Funktion wird nicht  unterstützt. Die Webseite Ars Technica hatte bereits eine Stellungnahme von Samsung veröffentlicht, in welcher der Hersteller ein  entsprechendes Update zur Behebung des Fehlers ankündigt.

Neues Update soll Bug beheben

Mit der Verteilung eines aktuellen Updates für die Android-Version 4.4 KitKat soll das Flip-Cover mit Sichtfenster wieder voll funktionsfähig sein. Die Aktualisierung wird bereits in Polen ausgerollt. Sie kann über OTA (Over the Air) heruntergeladen und installiert werden. Für deutsche Galaxy Note 3-Besitzer sollte das Update sehr bald nachfolgen.

Update soll Drittanbieter-Zubehör beim Note 3 erlauben

Update soll Drittanbieter-Zubehör beim Note 3 erlauben

Weiterer Bug bei Android KitKat

In früheren Berichten wird ein  weiterer Bug gelistet. Bei dem Galaxy Note 3 soll es zur Zeit nicht oder nur eingeschränkt möglich sein, App-Daten auf die Speicherkarte zu verschieben. Aktuell hat sich aber herausgestellt, das dieser Fehler nicht an Samsung liegt, sondern an Änderungen seitens Google. Demzufolge muss hier der Suchanbieter selbst eingreifen.

Samsung in der Kritik

Schon im Oktober gab es erste Anzeichen dafür, das Samsung bei seinen Top-Smartphones einen ID-Chip integrieren will. Bereits zu diesem Zeitpunkt war auch vom Galaxy Note 3 die Rede. Im XDA-Developers-Blog häuften sich Beschwerde-Meldungen bezüglich Fremdhüllen. Die Spigen-Cover wurden vom angeblichen ID-Chip nicht erkannt, hieß es. Samsung musste sich nicht nur deswegen Kritik gefallen lassen, sondern hatte bereits erheblichen Ärger mit der im September 2013 eingeführten Regio-Lock-Sperre. Diese wurde kurz danach durch ein Update „entschärft“. Es ist zu hoffen, dass das neue Update auch das Fremdzubehör-Problem behebt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Samsung Galaxy Note 3: Update behebt Flip-Cover-Zubehör-Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum