Freitag, den 28.02.14 11:35

aus der Kategorie: Mobilfunk, TopNews

LTE-Report: Deutsche LTE-Netze im weltweiten Vergleich abgeschlagen

Nicht nur in Deutschland befinden sich die LTE-Netz derzeit im Aufbau. Das Unternehmen OpenSignal hat die LTE-Technologie weltweit unter die Lupe genommen und Daten zur LTE-Performance sowie zur LTE-Nutzungszeit weltweit ausgewertet. Ergebnis: Die deutschen LTE-Netze hinken im internationalen Vergleich stark hinterher!

LTE-Messung per App

Für eine Studie ermittelte die Firma OpenSignal mit Hilfe einer App für Android und iOS Betriebssysteme weltweit Daten über LTE-Netze. Dabei übermittelt die App in regelmäßigen Abständen Informationen anonymisiert an das Unternehmen. Die Daten stammen nach Angaben von OpenSignal von 6 Millionen Nutzern aus der zweiten Jahreshälfte 2013 und basieren auf Nutzungszeit sowie Download-Geschwindigkeit von LTE.

LTE Download-Geschwindigkeit

In Deutschland wurden die durchschnittliche Geschwindigkeit der LTE-Netze von Telekom, Vodafone und o2 gemessen. Dabei erzielte das o2 LTE-Netz mit 16,2 Mbit/s, über­ra­schen­der­wei­se einen besseren Wert als das Telekom LTE-Netz mit durchschnittlich 13,6 Mbit/s. Vodafone landete mit 12,7 Mbit/s im deutschen Vergleich auf dem letzten Platz. Durchschnittlich erreichen deutsche LTE-Netze eine Geschwindigkeit von 13,6 Mbit/s.

LTEAustralier surfen am schnellsten

Im internationalen Vergleich hinken die deutschen LTE-Netze aber weit hinterher. In der Länderaufschlüsselung liegt Australien mit durchschnittlich 24,5 Mbit/s, vor Italien mit 22,2 Mbit/s und Brasilien / HongKong mit 21 Mbit/s. Das schnellste Netz hat derzeit der brasilianische Netzbetreiber CLARO BR mit einer Download-Geschwindigkeit von 27,8 Mbit/s. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Telstra Mobile (Australien) mit 23,8 Mbit/s und 1010/one2free (HongKong) mit 23,1 Mbit/s.

Deutschland im Ländervergleich abgeschlagen

Im Ländervergleich befindet sich Deutschland bei der Download-Geschwindigkeit von 16 Ländern auf Platz 11 –  also im hinteren Mittelfeld. Schlusslicht sind die Philippinen mit 5,3 Mbit/s hinter den USA mit 6,5 Mbit/s und Japan mit durchschnittlich 11,8 Mbit/s. Die detaillierten Ergebnisse nach Länderaufschlüsselung finden Leser in folgender Infografik:

Quelle: opensignal.com

Quelle: opensignal.com

LTE Nutzungszeit in deutschen Netzen

Laut der Studie surfen o2-Kunden in Deutschland im LTE-Netz zwar am schnellsten, haben jedoch nur in 32 Prozent ihrer Surfzeit überhaupt eine LTE-Verbindung, dies ist im internationalen Vergleich der schlechteste Wert für einen Netzbetreiber. Telekom-Kunden können immerhin in 55 Prozent der Surfzeit die schnelle Highspeed-Verbindung nutzen. Vodafone liegt mit 45 Prozent zwischen den beiden Mitbewerbern. Die deutschen LTE-Netze erreichen eine durschnittliche Netzabdeckung von 47 Prozent und landen damit erneut auf den hinteren Plätzen.

Südkorea mit bester LTE-Netzabdeckung

Im Ländervergleich erreicht Südkorea mit 91 Prozent den Spitzenplatz, gefolgt von Schweden (88 Prozent) und HongKong 74 Prozent. Das Netz des Tempo-Siegers CLARO BR erreicht lediglich eine Netzabdeckung von 42 Prozent. In diesem Segment ist der Mobilfunkanbieter Tele2 SE aus Schweden mit 93 Prozent Spitzenreiter, gefolgt vom Südkorea-Duo SüdSK Telecom (91 Prozent) und olleh (90 Prozent).

Quelle: opgensignal.com

Quelle: opgensignal.com

Wenig LTE-Verbindungen in Deutschland

Wie die Grafik von opensignal zeigt, landet Deutschland auch bei der LTE Surfzeit mit Rang 13. auf einem der hinteren Plätze. Eine schlechtere Verfügbarkeit ist nur in Brasilien (45 Prozent), Russland (42 Prozent) und den Philippinen (38 Prozent) gegeben. Das schlechte internationale abschneiden alleine auf den Mobilfunkanbieter o2 (32 Prozent) zu schieben, wäre zu einfach. Selbst die Telekom erreicht im Netzbetreiber-Vergleich mit 55 Prozent nur einen Platz im Mittelfeld.

Fazit: “Bis zu 150 Mbit/s” – ein Werbegag

LTE-Nutzer dürften spätestens jetzt mit Ernüchterung feststellen, dass es sich bei den beworbenen LTE-Bandbreiten der Telekom und Vodafone von bis zu 150 Mbit/s nur um einen Werbegag handelt. Selbst die LTE-Nutzungszeit hinkt im internationalen Vergleich stark hinterher. Die besten LTE-Netze mit guter Netzabdeckung und schneller Surfgeschwindigkeit sind derzeit in den Ländern Südkorea, Schweden und HongKong zu finden.

Alle Details zur Studie finden Leser unter folgendem Link.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu LTE-Report: Deutsche LTE-Netze im weltweiten Vergleich abgeschlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum