Donnerstag, den 14.08.14 11:40

aus der Kategorie: Drillisch, TopNews

Drillisch gibt Details zum Fusions-Deal mit o2 bekannt

Mit Veröffentlichung der Unternehmenszahlen für das 1. Halbjahr 2014 hat die Drillisch AG erstmals auch offiziell Details zum Vertrag mit Telefónica Germany bekannt gegeben. o2 hatte sich im Vorfeld der Fusions-Genehmigung durch die Kartellwächter über die Abgabe von Netzkapazitäten geeinigt.

Drillisch erhält von o2 Netzkapazitäten

Am 25. Juni 2014 hatte Drillisch über ihre 100%‘ige Konzerngesellschaft MS Mobile Services GmbH („MS Mobile“) einen Vertrag mit Telefónica geschlossen. Die Vereinbarung sieht vor, dass sich Drillisch zur Abnahme von Netzkapazitäten verpflichtet. Ohne die Vereinbarung mit Drillisch hätten die Wettbewerbshüter in Brüssel die Fusion zwischen o2 und E-Plus wohl nicht ohne weiteres durchgewunken.

Laut Drillisch hatte sich o2 vertraglich dazu verpflichtet, der MS Mobile als einzigem Wettbewerber am deutschen Mobilfunkmarkt bis zu 30 Prozent der Netzkapazität von heutigen und zukünftigen Technologien zu gewähren, die nach dem Zusammenschluss von o2 und E-Plus im gemeinsamen Mobilfunknetz zur Verfügung stehen.

Drillisch-Telecomo2 gibt Shops an Drillisch ab

Die Vertragslaufzeit der Vereinbarung beträgt zunächst 5 Jahre und kann optional seitens MS Mobile auf insgesamt 15 Jahre verlängert werden (zwei Call Optionen). Die Drillisch Gesellschaft verpflichtet sich im Gegenzug, für Neukunden mindestens 20 Prozent der bestehenden und zukünftigen Netzkapazität von o2 abzunehmen – die Abnahmeverpflichtung greift erst zum Ende der Grundlaufzeit. Des Weiteren kommt eine Mindestkapazität, die für Bestandskunden definiert wurde dazu.

Neben der Netzkapazität übernimmt Drillisch auch zunächst 50 Shop-Standorte zu günstigen Konditionen und hat die Option auf bis zu weitere 550 Standorte. Der Vertrag zwischen beiden Unternehmen tritt frühestens am 1. Januar 2015 und spätestens am 1. Juli 2015 in Kraft. Durch die Vereinbarung steigt die Vertriebskraft von der Drillisch-Gruppe, diese kann ihre Marktposition in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Drillisch mit weniger Umsatz aber mehr Gewinn

Zeitglich hat Drillisch auch seine Quartalszahlen für das zweite Quartal 2014 präsentiert. Obwohl der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 70,4 Millionen Euro zurück ging, kletterte der Gewinn um 20,5 Prozent auf 13,2 Millionen Euro. Die Zahl der Mobilfunkkunden stieg binnen 12 Monate um 8,4 Prozent auf 1,977 Millionen. Auch der ARPU konnte um 7,5 Prozent auf 6,43 Euro pro Teilnehmer gesteigert werden.

Analysten rechnen, dass sich der aktuelle Marktanteil von zwei Prozent am Umsatz des deutschen Mobilfunkmarkt durch das Netzabkommen mit o2 vervielfachen wird. Laut Citigroup-Analyst Simon Weeden könnte Drillisch auf rund ein Zehntel der Kunden kommen.

kennzahlen-drillisch


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Drillisch gibt Details zum Fusions-Deal mit o2 bekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum