Dienstag, den 07.04.15 13:02

aus der Kategorie: Drillisch, Yourfone

Drillisch: Mehrmarkenstrategie bleibt auch in Zukunft erhalten

Logo_DrillischAb Juli wird die bislang als Onlineanbieter bekannte Drillisch AG unter der Marke Yourfone ein eigenes Shopkonzept auf die Beine stellen und die hauseigenen Tarife auch offline anbieten. An der Mehrmarkenstrategie und den bislang erhältlichen 18 Mobilfunkanbietern des Unternehmens wird sich jedoch auch in Zukunft nichts ändern.

Drillisch Shopkonzept mit Yourfone

Nach der Übernahme des ehemaligen E-Plus-Discounters Yourfone wird Drillisch ab Juli mit einem eigenen Shopkonzept in den Centern und Ladenstraßen der Republik vertreten sein. Der Offline-Vertrieb umfasst die Marke Yourfone und wird in rund 300 ehemaligen o2- und BASE-Standorten umgesetzt. Zu diesem Zweck hatte Drillisch vor kurzem 301 Shops zum symbolischen Preis von 300 Euro übernommen.

Um die Fusion mit E-Plus erfolgreich abschließen zu können, musste Telefónica im vergangenen Jahr eine Kooperation mit Drillisch eingehen und dem Unternehmen bis zu 30 Prozent der Netzkapazitäten zur Verfügung stellen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 15 Jahren und erlaubt es Drillisch, in dieser Zeit das Telefónica-Netz zu nutzen.

In einem Interview mit dem Fachmagazin connect äußerten sich die beiden Drillisch-Vorstandsmitglieder Tobias Valdenaire und Julian Valdenaire zur Zukunft des Unternehmens und zum Start des Offline-Vertriebs der Marke Yourfone. Das Gespräch ist in Ausgabe 05/2015 des Magazins zu finden.

Mehrmarkenstrategie bleibt auch in Zukunft erhalten

Das Hauptaugenmerk der neuen Offline-Kompetenz liegt den Angaben der beiden Vorstände zufolge vor allem auf attraktiven Angeboten und gutem Service, mit dem bislang vernachlässigte Zielgruppen angesprochen werden sollen. Die von Telefónica übernommenen Standorte sind in Top-Lagen in Einkaufszentren und Fußgängerzonen zu finden und sollen die Kernkompetenzen durch die übernommenen und erfahrenen Mitarbeiter im Kundengeschäft transportieren.

Durch die langfristige Zusammenarbeit mit Telefónica und den Kapazitäten im Netz wird Drillisch auch in Zukunft günstige Angebote mit attraktiven Preisen und hoher Qualität anbieten können. Die beiden Marken Yourfone und Smartmobil werden für das Unternehmen dabei im Fokus stehen. Während Yourfone im Offline-Vertrieb zum Einsatz kommt, wird Smartmobil die Hauptmarke im Onlinegeschäft. „Daneben bleiben die im Markt etablierten Marken erhalten, wie DeutschlandSIM, Maxxim oder Simplytel.“, heißt es im Interview. Derzeit vereint Drillisch 18 Mobilfunkmarken im Unternehmen.

Drillisch plant Übernahme von Yourfone

Durch die Kooperation mit Telefónica erhält Drillisch bevorzugten Zugang zum LTE-Netz des Münchner Netzbetreibers. „Gleichzeitig erhalten wir das Zugangsrecht zu dem durch den Zusammenschluss entstehenden sogenannten „Golden Grid Network“ der Telefónica. Dies bedeutet Zugang zu dem erweiterten Footprint des Mobilfunknetzes der Telefónica einschließlich aller erforderlichen technischen Spezifikationen.“, erklären die Vorstände. Die finanziellen Investitionen werden dafür jedoch nicht nur von Telefónica, sondern zu festgelegten Konditionen auch von Drillisch übernommen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Drillisch: Mehrmarkenstrategie bleibt auch in Zukunft erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum