Mittwoch, den 06.05.15 15:02

aus der Kategorie: Sonstige Anbieter

Swisscom: VDSL2-Nachfolger G.fast mit bis zu 500 Mbit/s

swisscomKunden des Schweizer Netzbetreibers Swisscom können als erste Nutzer Europas den VDSL2-Nachfolger G.fast nutzen und mit Datenraten von bis zu 500 Mbit/s im Internet surfen. Der Übertragungsstandard könnte in einigen Jahren den etablierten DSL-Zugang ablösen, der derzeit ein Maximum von 100 Mbit/s bietet.

Swisscom testet G.fast mit bis zu 500 Mbit/s

Der Datenbedarf in den Netzen der europäischen Anbieter und Betreiber nimmt immer stärker zu. Während im Kabelnetz bereits Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s möglich sind, erreicht die VDSL-Technik hierzulande lediglich ein Maximum von 100 Mbit/s. In einigen Jahren sollen Dank G.fast deutlich höhere Raten möglich sein, der schweizer Anbieter Swisscom stellt die neue Technologie nun ersten Testkunden zur Verfügung.

G.fast kombiniert die Möglichkeiten von Glasfaser- und Kupferleitungen und erreicht Übertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s. Im Test auf Schweizer Gebiet wird die Technologie unter realen Bedingungen eingesetzt um Schwachstellen und mögliche Probleme aufzeigen. Der Vorstoß ist den Angaben Swisscoms zufolge dringend notwendig, schon jetzt verdoppelt sich der Datenverkehr im Festnetzbereich alle sechszehn Monate.

Swisscom gehört mit dem Einsatz der G.fast-Technik zu den Vorreitern der Branche und bietet den neuen Übertragungsstandard als erster europäischer Anbieter für Endkunden an. Das Unternehmen setzt dabei auf  FTTS- und FTTB-Anschlüsse, die in der Lage sind, Datenraten von bis zu 500 Mbit/s bereitzustellen.

VDSL2-Nachfolger G.fast in ersten Test

Der erste Feldtest unter realen Bedingungen fand im April im Dörfchen Bibern in der Gemeinde Buchegg im Kanton Solothurn statt. Seit Ende des Monats surfen die ersten Kunden im Gebiet mit Geschwindigkeiten von bis 500 Mbit/s und ohne FTTH Anschluss. Der flächendeckende Ausbau für alle FTTS- und FTTB-Anschlüsse soll bereits im nächsten Jahr beginnen, erklärt Swisscom. Bis dahin arbeitet das Unternehmen eng mit Huawei zusammen und wird das Netz auf die neuen Möglichkeiten vorbereiten.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Swisscom: VDSL2-Nachfolger G.fast mit bis zu 500 Mbit/s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum