Montag, den 30.11.15 12:35

aus der Kategorie: Mobilfunk, o2 News und Nachrichten, TopNews

Prepaid zahlt sich für o2 weniger aus

telekom-vodafone-e-plus-o2Prepaid drückt Mobilfunkumsätze – Obwohl das Mobilfunkunternehmen Vodafone weiterhin einen enormen Kundenschwund verzeichnet, sind die durchschnittlichen Mobilfunkumsätze deutlich höher als beim Mittbewerber o2. Grund ist der hohe Anteil an Prepaid-Kunden. Während o2 die meisten Prepaid-Teilnehmer hält, ist der Anteil der Postpaid-Teilnehmer bei der Telekom am größten.

o2 hat die meisten Prepaid-Kunden

Um auf dem Mobilfunkmarkt möglichst profitabel zu arbeiten fahren die drei deutschen Netzbetreiber in Deutschland unterschiedliche Strategien. Während die Telekom vor allem auf hochwertige Vertragskunden mit Endgeräten setzt, steht bei Telefonica mit den E-Plus-Marken vor allem der Discountmarkt im Fokus. Vodafone versucht sein Netz weiterhin als Premium-Netz zu verkaufen, allerdings mit eher mäßigem Erfolg.

Die unterschiedlichen Strategien schlagen sich auf die Teilnehmerzahlen im Postpaid- und Prepaid-Segment nieder. Während die Telekom bei Mobilfunkverträgen einen Postpaid-Anteil von 58,5 Prozent hält, sind es bei Vodafone 54,1 Prozent und bei Telefonica lediglich 44,5 Prozent. Vor der Übernahme von E-Plus lag der Anteil an werthaltigen Postpaid-Kunden auch bei o2 über 50 Prozent.

Prepaid zahlt sich weniger aus

Der große Anteile an Prepaid-Kunden schlägt sich allerdings beim Marktführer mit aktuell 43,289 Millionen auf den durchschnittlichen Umsatz pro Mobilfunkkunden nieder. Während der durchschnittliche Umsatz pro Kunde bei Vodafone mit 15,50 Euro am höchsten ist, liegt der Umsatz pro Kunde bei o2 nur bei 10,90 Euro. Auch die Telekom weist mit 14 Euro pro Mobilfunkkunde einen deutlich höheren Umsatz aus.

infografik-smwartweb

Der Umsatz pro Prepaid-Kunde ist mit 6 Euro teils doppelt so hoch wie bei der Telekom (3 Euro) und Vodafone (3,50 Euro), dennoch drückt die große Zahl an Prepaid-Kunden den durchschnittlichen Umsatz. Mit 17,40 Euro weist o2 zudem den geringsten Umsatz bei den Postpaid-Teilnehmern aus. Vodafone erzielt hier pro Teilnehmer 25,70 Euro und die Telekom immerhin 22 Euro.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Prepaid zahlt sich für o2 weniger aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum