Freitag, den 05.02.16 11:16

aus der Kategorie: Vodafone

Vodafone DSL ab Mitte Februar mit Mietrouter

Vodafone DSL mit Mietrouter Vodafone Router EasyboxVodafone DSL mit Mietrouter – Mitte des Monats verabschiedet sich Vodafone vom bisherigen Routerkonzept für die hauseigenen DSL-Tarife. Statt eines Kaufs können DSL-Kunden des Unternehmens die Geräte nur noch mieten und müssen sie nach Ablauf ihres Vertrages zurückgeben.

Vodafone DSL mit Mietrouter

Vodafone DSL-Kunden, die sich ab 14. Februar 2016 für einen Tarif aus dem Internet- und Festnetz-Portfolio des Düsseldorfer Betreibers entscheiden, können den für den Anschluss notwendigen Router nicht mehr käuflich erwerben. Stattdessen stellt Vodafone das Gerät zur Miete zur Verfügung und fordert es nach Ablauf des Vertrags zurück, berichtet Cashys Blog.

Bislang bot der Netzbetreiber seinen Kunden den Kauf eines Routers an und erhob eine einmalige Gebühr für die Übernahme des Geräts. Das gewünschte Modell ging in das Eigentum des Kunden über und musste am Ende der Laufzeit nicht zurückgegeben werden. Ab 14. Februar 2016 wird dies anders, statt des einmaligen Kaufpreises wird eine monatliche Mietgebühr erhoben und der Router lediglich zur Leihe überlassen.

Die wichtigste Neuerung betrifft dabei die Rückgabe des Geräts. Nach einer Kündigung und dem Ende der Vertragslaufzeit, nach einem Widerruf oder einem Routerwechsel muss das Modell zurück geschickt werden. Geht dieses nicht rechtzeitig bei Vodafone ein, stellt das Unternehmen eine Übernahmegebühr in Rechnung.

Vodafone DSL Routermiete

In Zukunft wird das hauseigene Routermodell EasyBox 804 ohne Aufpreis erhältlich und in den meisten DSL-Paketen als Standard-Router inkludiert sein. Interessenten, die sich für die AVM FRITZ!Box 7490 entscheiden, müssen pro Monat eine Miete von 5 Euro zahlen. Kunden mit einem TV-Anschluss erhalten zudem das Vodafone TV Center 2000 kostenfrei, die WLAN- und LTE-Hardware EasyBox 904 (LTE) kostet hingegen 5 Euro pro Monat. Aktionsbedingt ist diese jedoch in den ersten zwölf Monaten der Laufzeit für 0 Euro zu haben.

Wer das fristgerechte Zurücksenden der Geräte verpasst, muss eine Übernahmegebühr bezahlen. Diese liegt bei der FRITZ!Box 7490 bei 199,90 Euro, bei der EasyBox 804 bei 99,90 Euro und bei der EasyBox xDSL 904 bei 119,90 Euro. Die EasyBox LTE 904 kostet hingegen 249,90 Euro, das TV Center 2000 299,90 Euro. Eine Verrechnung mit bereits gezahlten Mietbeträgen findet nicht statt. Wird die Rücksendung nicht vorgenommen, fällt der vollständige Übernahmepreis an, auch dann, wenn in den vergangenen 24 Monaten bereits Mietzahlungen geleistet wurden.

Vodafone DSL mit Mietrouter

Vodafone DSL mit Mietrouter (Quelle: Cashys Blog)

In wenigen Monaten können DSL- und Kabelkunden auf Wunsch auf eigene Hardware zurückgreifen und sind nicht mehr auf die Geräte der Anbieter angewiesen. Mit der Aufhebung des Routerzwangs im Sommer 2016 entfällt der von vielen Netzbetreibers und Providern festgelegte Zwangsrouter, die Kundendaten müssen dann ohne Aufforderung bereitgestellt werden.

Unter www.vodafone.de steht Vodafone DSL mit Mietrouter ab 14. Februar 2016 zur Verfügung.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone DSL ab Mitte Februar mit Mietrouter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum