Montag, den 16.01.17 11:00

aus der Kategorie: Android, Sonstige Hersteller

Android-Erfinder Rubin will KI-Smartphone entwickeln, dass „mehr kann“

Android-LogoAndy Rubin KI-Smartphone – Als Softwarentwickler startete Andy Rubin 1989 bei Apple und landete schlussendlich über Google-Gründer Larry Page beim Suchanbieter. Er war maßgeblich an der Entwicklung von Android beteiligt und wurde Chefentwickler des Betriebssystems. Mit einem neu gegründeten Unternehmen namens „Essential Products Inc“ will Rubin ein neues Smartphone abliefern, das mehr kann, als ein mobiles Gerät, berichtet Bloomberg.

Neues Smartphone mit neuer Plattform

Laut einem Bericht von Bloomberg soll das erste Smartphone von Rubins „Essential Products Inc.“ ein besonderes Smartphone, im Bericht „Essential“ Phone genannt, werden. Eine vollkommen neue Plattform soll mobile und Smart-Home-Geräte miteinander verknüpfen.

Der ursprüngliche Android-Chefentwickler will ein Smartphone mit randlosem Display, innovativen KI-Features und hochwertiger Qualität noch bis Ende des Jahres starten.

Prototyp auf CES gezeigt

Andy Rubin soll bereits einen Prototypen des Highend-Smartphones mit randlosem Display im Rahmen der diesjährigen CES Provider-Vertretern gezeigt haben. Der Prototyp hat demnach ein noch größeres Display, als beispielsweise das aktuelle iPhone 7 Plus mit 5,5-Zoll, bietet aber ein kleineres Gehäuse. Laut dem Bericht von Bloomberg hat der Prototyp bzw das geplante Smartphone einen druckintensiven Bildschirm, einen Metallrahmen samt Industrie-Design und einen Keramikrücken aufgewiesen.

Derzeit entwickeln die Experten von Essential Products Inc. weitere Features, wie unter anderem einen eigenen Konnektor um separate Hardware wie eine 360 Grad-Kamera nachträglich anschließen zu können. Auf der Technology Conference vergangenes Jahr sagte Rubin „Neue Computer-Plattformen treten alle zehn bis zwölf Jahre zutage, was ist die nächste Plattform“. Diese sollen lernende KI-Systeme (künstliche Intelligenz) aufweisen. Ob das Smartphone Android oder eine Plattform basierend auf Android nutzt, ist noch offen. Andy Rubin soll auch schon in Gesprächen mit Apple-Zulieferer Foxconn gewesen sein. Essential Products Inc. besteht aus ehemaligen Apple- und Google-Mitarbeitern, die das nötige Fachwissen mit sich bringen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Android-Erfinder Rubin will KI-Smartphone entwickeln, dass „mehr kann“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum