Freitag, den 03.02.17 14:03

aus der Kategorie: o2 News und Nachrichten

BSI warnt vor gefälschten o2-Rechnungen mit Trojaner

Sky Ticket mit Live Fußball für o2 KundenBSI warnt vor gefälschten o2-Rechnungen – Das Computer Emergency Response Team (CERT) des BSI warnt vor gefälschten o2-Rechnungen. Die falschen Rechnungen sind nicht auf den ersten Blick als Fake zu erkennen und installieren bei unvorsichtigen Nutzern einen Trojaner, der Teile des Systems sperrt.

BSI warnt vor gefälschten o2-Rechnungen

Wie das Computer Emergency Response Team (CERT) des BSI mitteilt, befindet sich derzeit eine neue Welle gefälschter Mobilfunkrechnungen im Umlauf. Die falschen Rechnungen sind im Design von o2 gehalten und nicht auf den ersten Blick als Fake zu erkennen.

Die Fälschungen verwenden in der Regel eine korrekte Anrede, ähneln tatsächlichen o2-Rechnungen stark und sind mit einer Kundennummer versehen. Diese gehört allerdings nicht zum Account des Kunden, sondern wurde per Zufall generiert. Betroffene sollten daher unbedingt die Kundennummer vergleichen und sicher gehen, dass sie tatsächlich eine Rechnung zu ihrem Vertrag erhalten haben.

Fake-Rechnungen mit Trojaner

Wie in früheren Fällen haben die Fake-Rechnungen das Ziel, unvorsichtigen Empfängern einen Trojaner unterzujubeln. Dieser verbirgt sich hinter dem Button, der auffällig in der Rechnung platziert wurde, und der sich installiert, sobald dieser mit einem Mausklick aktiviert wird.

BSI warnt vor gefälschten o2-Rechnungen

Vorsicht vor gefälschten o2-Rechnungen mit Trojaner (Quelle: CERT/BSI)

Wie das CERT mitteilt, handelt sich um den Trojaner Crypt0L0cker, der die Dateien auf der Festplatte, angeschlossenen USB-Sticks und im Netzwerk verschlüsselt und diese nur nach Zahlung eines Geldbetrages wieder freigibt. Ob das nach Entrichtung des Lösegelds tatsächlich passiert, bleibt offen.

Um sich vor dem Trojaner zu schützen, empfiehlt es sich, Rechnungen genau zu kontrollieren und sicher zu gehen, dass sich tatsächlich vom angezeigten Absender stammen. Auffällige Buttons oder Links sollten nur angeklickt werden, wenn der Absender verifiziert werden konnte. Sind Schreibfehler oder andere Schnitzer in der Formatierung enthalten, handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Fake-Rechnung. Doch nicht immer fallen diese durch derartige Fehler auf, wie das aktuelle Beispiel zeigt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu BSI warnt vor gefälschten o2-Rechnungen mit Trojaner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum