Sonntag, den 09.10.11 11:20

aus der Kategorie: Ratgeber & Tipps, TopNews, Vermischtes

Abzocke: Vorsicht vor SMS-Abo von MMS-Center.net

Viele Handybesitzer erhielten in den letzten Tagen eine seltsame Kurzmitteilung von der Webseite www.MMS-Center.net. Die genannte Seite wirbt mit dem Slogan “Multimedia Nachrichten für alle”,  dochVorsicht, hinter dem Dienst steckt wieder einmal eine fiese Abo-Abzocke.

MMS-Center Zustellungs-Info per SMS

Über SMS werden derzeit massenweise Nachrichten wie folgende verschickt: MMS-Info: (1) Videonachricht war zu gross zum zugestellt zu werden. Abrufen unter www.mms-center.net mit folgender ID: XXXXX”. Als Absender erscheint im Display eine deutsche Handynummer.

Auf der Seite von MMS-Center.net angekommen wird der User aufgefordert die zugestellte ID einzugeben. Danach wird der noch ahnungslose Handybesitzer aufgefordert sich mit seinen persönlichen Daten wie Name und Anschrift zu verifizieren. Außerdem müssen die AGBs per Mausklick akzeptiert werden.

Abo-Abschluss durch Dateneingabe

Was der User nicht weiß, mit Eingabe des SMS Codes und der Eingabe seiner Daten schließt er mit der Firma “International Mobile Entertainment Ltd” mit Sitz im spanischen Porto Cristo einen Abo-Vertrag ab. Die Vertragslaufzeit wird in den AGBs mit 12 Monaten angegeben, die Nutzungsgebühr des Angebots beträgt pro Monat 8 Euro und ist ein Jahr im voraus zu entrichten. Somit werden für die Mitglieschaft bei mms-center.net jährlich 96 Euro fällig.

Betroffene die sich bereits unwissentlich bei dem Dienst MMS-Center.net registriert haben, werden in den nächsten Wochen per Post aufgefordert eine Nutzungsgebühr von 96 Euro zu zahlen. Wird der Betrag nicht überwiesen, so ist davon auszugehen, dass weitere Mahnungen per Post und ggf. per Anwalt folgen.

Vertrag mit MMS-Center.net nicht gültig

Betroffene sollten alle Rechnungen und Mahnungen ignorieren, da diese Art von Abo eine vorsätzliche Täuschung darstellt. Laut Gesetz müssen Kosten bei einem Abo-Vertrag klar und deutlich beim Daten-Eingabefeld ersichtlich sein. Ein Verweis auf die AGBs, in denen die Preise erst nach langem Suchen zu finden sind reicht grundsätzlich nicht aus.

Da diese Masche gegen mehrere deutsche Gesetze verstößt sollten getäuschte Verbraucher außerdem ihre örtliche Verbraucherzentrale über die Abo-Abzocke informieren. Da der Dienst aber von einer spanischen Firma betrieben wird, ist es schwierig die Abzock-Webseite vom Netz zu nehmen. Es ist außerdem davon auszugehen, dass neben der Domain www.mms-center.net weitere Domains für den Betrug genutzt werden.


Silke B.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Abzocke: Vorsicht vor SMS-Abo von MMS-Center.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum