Samstag, den 28.07.12 10:12

aus der Kategorie: Apps, Samsung, TopNews

Galaxy Note: Update mit unerwünschten Werbe-Apps

Das Mitte Juli von Samsung ausgelieferte Update auf Android 4.04 verlieh dem Smartphone eine deutlich schnellere Performance. Jetzt schiebt der Hersteller ein weiteres, sogenanntes Stabilitäts-Update hinterher, welches unverlangte Werbe-Apps enthält die sich nicht deinstallieren lassen.

Update zur Stabilität

Erst vor einigen Wochen wurde das Galaxy Note durch das Firmware-Update Android 4.0.4 auf den aktuellen Stand gebracht. Das Smartlet lässt sich seitdem wesentlich flüssiger bedienen, die gesamte Performance verzeichnet ein Plus. Trotzdem schiebt Samsung jetzt ein weiteres Update hinterher, welches angeblich die Stabilität erhöhen soll.

Installation erzwingt  Werbe-Apps

Das aktuelle Update installiert gleich sechs „unverlangte“ Apps, die nicht abgewählt werden können.  Zwar ist es eine bekannte Praxis Software-Aktualisierungen für neue Apps zu nutzen und auch alte Apps wieder zu entfernen, allerdings eher untragbar Apps ohne die Möglichkeit der Deinstallation zu verwenden. In diesem Fall bringt die 14,5 Megabyte große Datei gleich mehrere unverlangte Werbe-Apps mit sich, die der Nutzer teilweise ohne Root-Zugang nicht löschen kann. Auch ein Abwählen während der Installation bietet die Samsung Software Kies nicht an.

Hersteller müssen die Apps akzeptieren

So gut wie alle Hersteller eines Google-Android-Smartphones sind dazu verpflichtet, alle vom Suchanbieter vorgegebenen Apps zusammen mit einer Firmware-Aktualisierung aus zu liefern. Nutzt ein Besitzer ein solches Smartphone samt Google-Diensten wie unter anderem Google+ sind solche Apps daher auch sinnvoll. Wer allerdings das Google-Netzwerk nicht nutzt, kann die App trotzdem nicht löschen.

Zwangs-Werbe-Apps

Während des Update erscheint am Schluss ein übergroßes App-Icon mit dem Hinweis, dass die folgenden Apps installiert oder aktualisiert werden. Nachdem die bereits bekannte App S Note aktualisiert wurde, schließen sich weitere neue App-Icons an. Dabei wird dem Nutzer keine Möglichkeit geboten eine Installation dieser Apps abzubrechen. Er muss praktisch mit Werbe-Apps wie Hotel-Reservierung HRS, Hugendubel-App, KaufDA Navigator, Lieferheld, my Taxi und Play Books leben. Einige der Apps lassen sich vor dem Öffnen noch deinstallieren, andere wie PlayBooks sind  nicht einmal im Einstellungsmenü zu finden oder können nicht gelöscht werden. Zudem bleibt die Frage offen, ob solche Apps sich automatisch in den mobilen Datenverkehr einwählen.

Auch das Galaxy S3 ist durch ein aktuelles Update mit der Versionsnummer XXBLG8 von diesen Apps betroffen.  Unerwünschte Anwendungen wie MyTaxi, Bild-App, Flipboard oder HRS werden automatisch mit der Aktualisierung auf das Smartphone geladen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (7)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

7 Kommentare zu Galaxy Note: Update mit unerwünschten Werbe-Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Habe auf 4.0.4 aktualisiert und Update nachgeschoben. Muss sagen ich bin total zufrieden.
    Das mit dem Werbe-Apps sehe ich nicht so problematisch da es ja auch in den früheren Versionen verschiedene Apps oder Anwendungen gegeben hat die kein Mensch braucht. Deshalb ist es bei Android ein Muss das Smartphone zu rooten um den überflüssigen Ballast zu entfernen. Ich selber habe mein Note mit Titanium Backup, 40 Apps/Anwendungen von der Stock Version 4.0.4 gelöscht. Das schaft auf der einen Seite Platz für wirklich sinnvolle Apps, schlackt das System und lässt den Akku länger durchhalten da es ja nun auch weniger Apps gibt die sich im Hintergrund automatisch mit dem Internet verbinden können.

  2. studti schrieb am 02.08.2012 um 08:16

    Sogar PlayBooks lässt sich komplett deaktivieren.
    Einstellungen > Anwendungen > Alle > Anwendung suchen > Daten löschen > Stopp erzwingen > deaktivieren.
    Dann mögen zwar die Dateien noch auf den Handy rumliegen, sie sind aber nicht mehr aktiviert.

    • Hildebrand/textil schrieb am 02.08.2012 um 13:20

      Klappt aber scheinbar nicht bei allen-sowohl Note als auch S III Nutzer berichten anders.

  3. hollmar schrieb am 02.08.2012 um 00:10

    Es wird immer schlimmer, nun gehts schon mit der Diktatur der Apps los.

  4. Michael schrieb am 01.08.2012 um 20:40

    Hallo,

    2 Apps davon benutze ich sowieso nicht, den Rest schon.

    Die 2 ließen sich auch problemlos deinstallieren!

  5. sabrina schrieb am 28.07.2012 um 22:15

    Also ich habe das update heute auch bekommen bis auf play books konnte ich alle neuen aps löschen…

Startseite | Datenschutz | Impressum