Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich

  • Seit etwa drei Monaten habe ich den Datenstick von Tchibo, nutze ihn aber nur äußerst selten, da ich zu Hause einen DSL Anschluss habe und unterwegs meist mein Handy mit eplus Vertrag als Modem einsetze. Wegen der schlechten Netzabdeckung von eplus hatte ich nach einer Prepaid Ergänzung gesucht und gedacht diese in der Tchibo Tagesflat gefunden zu haben. Leider muss ich jetzt feststellen, dass diese nur wenig hierfür geeignet ist. Grund ist das vorgehen, dass die Tagesflat jeweils per SMS gebucht werden muss. Eine Tatsache, die man nur zu leicht vergisst, wenn man diese Rate nur selten nutzt. Vergisst man dies, kann man sich nur wundern wie schnell frisch aufgeladenes Guthaben verschwunden ist. Leider wird auch in der Kurzanleitung zur SIM nicht drauf hingewiesen und wer schleppt schon immer sämtliche Vertragsunterlagen mit. Eine andere Lösung, bei der Tarif den ich buche permanent z.B. über die APN festgelegt wird wäre hier eindeutig zu bevorzugen. Leider ist mein persönlicher Eindruck insbesondere auch nach dem Kontakt zu teuren Hotline, dass solche Versehen seitens Tchibo nicht ganz unerwünscht und Teil der Kalkulation sind. Ich rate Gelegenheitsnutzern und eigetmlich kommen nur die für die Tgaesflat in Frage von diesem Provider dringend ab.

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Also wenn ich dich richtig verstehe, beschwerst du dich, dass du jedes mal wenn du die Tagesflat benutzen möchtest, diese per SMS aktivieren musst. Woher soll denn bitte Tchibo wissen, wenn du ins Internet gehst, ob du für 2 Minuten reingehst, den ganzen Tag oder den ganzen Monat?? Sollen die dann den besten Tarif für dich im nachhinein buchen? Diese Ansicht ist ja wohl ein bisschen weltfremd. Andere würden sich wahrscheinlich (zurecht) beschweren, wenn Tchibo einfach die Tagesflat bucht, auch wenn man nur mal kurz im Netz war.

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Dir ist schon klar, dass das kein Tchibo Problem ist. Bei allen Prepaid Tagesangeboten wirst du diese Vorgehensweise wiederfinden. rosenrot83 hat recht, woher soll Tchibo wissen, was du vor hast. Anderseits ist der 0.24€ pro MB Standard Tarif meiner Meinung nach wirklich nur Schikane. Wer braucht den eigentlich? 10 Sekunden im Netz und 1 Euro sind weg.:motz:

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Dazu sage ich jetzt einfach mal nichts und denke mir meinen Teil:-)

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Seit etwa drei Monaten habe ich den Datenstick von Tchibo, nutze ihn aber nur äußerst selten, da ich zu Hause einen DSL Anschluss habe und unterwegs meist mein Handy mit eplus Vertrag als Modem einsetze. Wegen der schlechten Netzabdeckung von eplus hatte ich nach einer Prepaid Ergänzung gesucht und gedacht diese in der Tchibo Tagesflat gefunden zu haben. Leider muss ich jetzt feststellen, dass diese nur wenig hierfür geeignet ist. Grund ist das vorgehen, dass die Tagesflat jeweils per SMS gebucht werden muss. Eine Tatsache, die man nur zu leicht vergisst, wenn man diese Rate nur selten nutzt. Vergisst man dies, kann man sich nur wundern wie schnell frisch aufgeladenes Guthaben verschwunden ist. Leider wird auch in der Kurzanleitung zur SIM nicht drauf hingewiesen und wer schleppt schon immer sämtliche Vertragsunterlagen mit. Eine andere Lösung, bei der Tarif den ich buche permanent z.B. über die APN festgelegt wird wäre hier eindeutig zu bevorzugen. Leider ist mein persönlicher Eindruck insbesondere auch nach dem Kontakt zu teuren Hotline, dass solche Versehen seitens Tchibo nicht ganz unerwünscht und Teil der Kalkulation sind. Ich rate Gelegenheitsnutzern und eigetmlich kommen nur die für die Tgaesflat in Frage von diesem Provider dringend ab.


    Du kannst die Buchung auch vom Rechner vornehmen oder den Kundenservice anrufen. 01805-977999
    Wenn Du die Tagesflatrate auschließlich über die APN-Einwahl buchen willst, nehme Penny Mobil Data.
    pennymobil.de: Home
    Da wird aber die Tagesflatrate abgebucht, sobald Du nur eine Sekunde im Internet bist!


    Grundsätzlich würde ich vor dem Lossurfen die Bestätigung der Buchung abwarten, um unnötige Kosten zu vermeiden.

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Zitat

    Dir ist schon klar, dass das kein Tchibo Problem ist. Bei allen Prepaid Tagesangeboten wirst du diese Vorgehensweise wiederfinden. rosenrot83 hat recht, woher soll Tchibo wissen, was du vor hast. Anderseits ist der 0.24€ pro MB Standard Tarif meiner Meinung nach wirklich nur Schikane. Wer braucht den eigentlich? 10 Sekunden im Netz und 1 Euro sind weg.


    Nicht bei allen anbietern:
    Fonic /Lidl bucht automatisch eine Tagesflat, sogar - was der Knaller ist - wenn das Guthaben nicht ausreicht. Nach gebuchter Tagesflat stellt das System irgendwann fest, dass kein Guthaben vorhanden ist, und sperrt den Zugang, während das Guthabenskonto mit dem Gegenwert einer Tageflat im Minus bleibt.


    Angeblich kann Fonic den Guthabensstand erst mit Verzögerung abgleichen.


    Die eine wie die andere Vorgehensweise ist im Grunde eine Gaunerei. Korrekt wäre, den Zugang erst freizuschalten, wenn der Kunde, was auch immer, gebucht hat.

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Es ist manchmal recht faszinierend, wo manche Leute immer Probleme mit Anbieter X sehen oder suchen^^


    Da wird sich schon beschwert, dass man eine Tagesflat manuell buchen muss...

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Nicht bei allen anbietern:
    Fonic /Lidl bucht automatisch eine Tagesflat, sogar - was der Knaller ist - wenn das Guthaben nicht ausreicht. Nach gebuchter Tagesflat stellt das System irgendwann fest, dass kein Guthaben vorhanden ist, und sperrt den Zugang, während das Guthabenskonto mit dem Gegenwert einer Tageflat im Minus bleibt.


    Angeblich kann Fonic den Guthabensstand erst mit Verzögerung abgleichen.


    Die eine wie die andere Vorgehensweise ist im Grunde eine Gaunerei. Korrekt wäre, den Zugang erst freizuschalten, wenn der Kunde, was auch immer, gebucht hat.


    Wie jetzt? Kann ein Guthabenkonto ins Minus gehen? Tolle Kostenkontrolle!


    Wurde dir dann die Tagesflatgebühr wieder gut geschrieben?

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Zitat

    Wie jetzt? Kann ein Guthabenkonto ins Minus gehen? Tolle Kostenkontrolle!


    Wurde dir dann die Tagesflatgebühr wieder gut geschrieben?


    Die meisten Guthabenkonten können ins Minus gehen, z.B. wenn Auslandskosten mit Verzögerung berechnet werden. Letzteres sehe ich gerade noch ein, aber bei Lidl/Fonic ist das nicht anderes als ein fauler Trick, der sogar in den Fonic AGBs steht:


    Zitat

    7.7 Einzelne Entgelte, insbesondere die Tagesnutzungsgebühr für die Tarifoption "Internet-Tagesflatrate" können aus technischen Gründen mit einer zeitlichen Verzögerung (in Einzelfällen bis zu 48 Stunden) abgebucht werden. FONIC ist berechtigt, ein durch eine verzögerte Abbuchung auf dem Guthabenkonto des Kunden evtl. entstehender negativer Saldo, mit später vom Kunden aufgebuchten Beträgen zu verrechnen.


    Der Knackpunkt ist, dass Lidl in der Produktwerbung was ganz anderes schreibt:

    Zitat

    Guthaben:
    Was passiert, wenn mein Guthaben für die 24 h- / Monatsflatrate nicht ausreicht?
    Falls Ihr Guthaben für die gebuchte Flatrate nicht ausreicht, ist kein Internet-Zugang möglich. Bitte laden Sie daher rechtzeitig auf.


    Hier eine Kostprobe aus dem Schriftverkehr:


    In meinem Fall wurde die "Servicegebühr" schließlich rückerstattet, weil ich nicht locker gelassen und sogar die RegTP angeschrieben habe - natürlich nur "kulanzweise" und ohne "Anerkennung einer Rechtspflicht"


    Das ganze wird dann zur Falle, wenn eine aktuelle Flat ausläuft. Geht man nicht auf die Sekunde genau aus dem Netz, ensteht die neue Tagesflat. Eine Mitteilung über das Auslaufen der Flat erfolgt definitiv nicht.


    Bei anderen Anbietern gibt es zwar auch eine automatische Neubuchung, aber nur, sofern das Guthaben ausreicht. Der Kunde kann dann seelenruhig weitersurfen, bis der Hahn abgedreht wird.


    Zitat

    Es ist manchmal recht faszinierend, wo manche Leute immer Probleme mit Anbieter X sehen oder suchen^^


    Da wird sich schon beschwert, dass man eine Tagesflat manuell buchen muss...

    das kommt auf den Standpunkt an.
    Die Frage ist:
    Haben die Telekommunikationsdienste Sonderrechte oder gilt auch für sie das, was für andere Wirtschaftszweige auch gilt?


    Wenn Sie in ein Café gehen, und Sie erhalten sogleich ungefragt das Tagesmenü nebst -Rechnung. Finden sie das auch noch in Ordnung?

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Etwas Schwund ist immer! :D


    Nur dass diese Spielchen den Anbietern Millionen einbringen.


    Es ist echt eine Falle, wenn sich, trotz fehlendem Guthaben, eine Flat einfach automatisch neu bucht und das Guthabenkonto ins Minus geht.
    Es heißt ja nicht zum Spass "Guthabenkonto"!


    Da muss man also aktiv die Flat abbestellen! Gut zu wissen und danke für die Infos, Gypaete!:up:

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Also ich habe einen Surfstick von Fonic dort wird die Tagesflat automatisch gebucht sobald man Online geht.


    David

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Was soll das ganze eigentlich? Da ist doch alles völlig klar bei Lidl und Fonic. Es kommt darauf an was für die Datenutzung als Standard-Tarif voreingestellt ist. Das kann je nach Karte 24 cent per MB oder auch die Tagesflatrate sein. (Preis bei Fonic 2,50 Euro, bei Lidl 1,99 Euro.) Man kann aber die Voreinstellung jederzeit über die Hotline ändern lassen. Optional sind dann noch eine Handyflatrate per SMS buchbar und bei Lidl zusätzlich eine Monats-Datenflat mit Drosselung ab 5 GB.

  • AW: Tchibo Tagesdatenflat für Gelegenheitsnutzer gefährlich


    Zitat

    das kommt auf den Standpunkt an.
    Die Frage ist:
    Haben die Telekommunikationsdienste Sonderrechte oder gilt auch für sie das, was für andere Wirtschaftszweige auch gilt?


    Wenn Sie in ein Café gehen, und Sie erhalten sogleich ungefragt das Tagesmenü nebst -Rechnung. Finden sie das auch noch in Ordnung?


    Du gehst aber auch nicht eimal im Monat ins Cafe und beschwerst dich, dass dir die Bedienung nicht unaufgefordert bzw. unbestellt einen Kaffee samt Kuchen auf den Tisch stellt^^


    Und darum gings ursprünglich im Eröffnungspost mal und auf mehr hab ich nicht reagiert^^

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!