Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com

  • Hallo,


    ich wollte euch meine Erfahrungen mit dem China-Shop eachbuyer.com euch nicht vorenthalten, meine Bewertung fällt leider sehr negativ aus. Ich hatte bei eachbuyer.com LED-Lampen (Glühbirnen) bestellt, nach ein paar Wochen kam ein Brief vom Zollamt. Ich sollte zum Zollamt Dettelbach und mein Päckchen abholen, weil keine Rechnung außen angebracht war.


    Nach öffnen des Paketes hat das Zollamt die Ware behalten, weil die LED-Lampen keine CE-Kennzeichnung haben und dadurch die Ware nicht für den deutschen Markt zugelassen ist. In anderen Foren und Portalen habe ich mit ähnlichen Problemen bei elektrischen Teilen gelesen. Das Paket wurde vom Zoll zurück nach China geschickt.


    Nun habe ich Kontakt mit eachbuyer.com aufgenommen und erhielt folgende Nachricht:


    [Quote]Dear buyer


    Thank you for your email. It is really long time till now. We can not refund you.
    Thank you for your understanding and patience.


    If you have any other questions, please feel free to let us know. We
    are very glad to help you. Welcome to our online store!
    Have a nice day.


    Best regards,
    Customer Service Dept.[Quote/]


    Auf gut deutsch mein Geld ist weg und man will mir nichts zurückerstatten. Ich kann nur jedem raten die Finger von diesem Shop zu lassen!

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Kann ich nur bestätigen. Hatte dort mal ein billig Tablet bestellt. Kam nie an und das Geld war weg. Anfragen wurden nur automatisiert beantwortet. Waren zwar nur 35 Euro. Aber wer billig kaufen will, zahlt meist zweimal. :down:

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Das Problem hat man mit solchen dubiosen China-Shops immer. Man sollte sich halt drauf einstellen, dass man entweder zum Zoll dackeln und ggf. nachzahlen muss bzw. dass man die Ware nicht erhält, weil ebene deutsche Bestimmungen nicht eingehalten werden. Gerade bei Elektronik ist das häufig der Fall. Was auch nicht ganz verkehrt ist, da keiner Bock auf eine abgefackelte Bude hat weil das 3-Euro-China-Gerät nen kurzen hatte...


    Ein generelles Problem dieses einenShops ist das nicht, in Asien wird halt anders und deutlich billiger produziert und auf die Einhaltung europäischer/deutscher Normen verzichtet. Warum sollten die auch teure Sachen einbauen, die bei denen eh keinen interessieren. Solchen Risiken sollte man sich als Asien-Besteller bewusst sein, eine Gefahr gibt es immer. Und ja, ich bestelle auch gern in Asien, kann aber mit den Risiken leben ;)

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Habe 4 Uhren bestellt, die alle defekt hier ankamen. Habe mit einem Übersetzungsprogramm Widerspruch eingelegt-keine Antwort. Habe dann negativ bewertet. Die negativenn Bewertungen wurden nicht veröffentlicht... Es ist einfach nur Betrug!

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Sorry, aber mir würde es nie in den Sinn kommen, bei irgendeinem Händler im tiefsten Asien zu bestellen. Wie sieht es mit dem Widerrufsrecht aus? Wie sieht es im Falle einer Gewährleistung aus?


    Da diese Läden einen schei** auf EU Rechte geben, wird niemals dort bestellt. Selbst bei einem Kumpel erlebt. Handy bestellt, ging defekt nach 1 Woche. Antwort vom Shop: Entweder auf eigene Kosten nach China zurück schicken oder 10 EUR Gutschein.


    Ich weiß echt nicht, wie tief bei manchen der Geiz sitzen muss.


    Selbst schuld, wer bei denen kauft.

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Mistmade
    Dieses ist ein Forum, bei dem man sich gegenseitig berät und nicht um Vorwürfe loszuwerden. Im Übrigen kann man die Zahlungen über Paypal zurückbuchen. Also erstmal schlau machen, bevor man lospoltert

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Zitat

    Dieses ist ein Forum, bei dem man sich gegenseitig berät und nicht um Vorwürfe loszuwerden


    Wir sind aber auch kein Forum, das dir den Hintern pudert und dir zustimmt, obwohl die Schuld nicht nur beim Shop liegt ;) Wenn du sowas willst, dann musst du woanders suchen.


    Unrecht hat er ja nicht.
    Man sollte bei Bestellung in China immer bedenken, dass es kein Land der EU ist und unsere tollen Gesetze zum Thema Produktqualität und Kundenrechte dort schlicht nicht gelten.
    Wir haben es diesbezüglich echt gut: Widerrufsrecht, Rückgaberecht, Ansprüche an ein Produkt, dass der Beschreibung entspricht und so weiter. Gibts in China alles nicht, zumindest nicht so sauber und vernünftig wie hier.


    Sprich, europäische Standards auf China-Produkte anwenden, kann man machen - ist aber häufig an der Realität vorbei. Anders sieht freilich bei namhaften Produkten aus, die auch hierzulande vertrieben werden. Da spielt aber wieder was anderes eine Rolle, nämlich das sich die Anbieter auch an unsere Regeln zu halten haben. wenn sie etwas offiziell vertreiben. Sieht bei Produkten, die es offiziell nicht hier gibt und die man deswegen importiert anders aus, da gelten im Zweifel die Vorgaben des Urpsrungslandes. Und selbst wenn der Anbieter nett ist, hat man das Versandrisiko und so weiter, wenn man etwas reklamieren will.


    Sprich, in China bestellen gut und schön, aber bitte nicht mit deutschen Ansprüchen. Das geht nämlich in den meisten Fällen nach hinten los. Ich bin auch ein Fan von China Gadgets, rechne aber bei jeder Bestellung ein, dass der Artikel entweder gar nicht ankommt, nicht so ist wie angegeben oder schnell kaputt geht. Entsprechend bestelle ich meist nicht hochpreisig und kann auch damit leben, wenn das Geld ggf. in den Sand gesetzt ist. Ich komme damit gut klar...


    Natürlich kann man auch per PayPal sein Geld zurückfordern - Noch besser, kaum finanzielles Risiko. Aber dieses Aufgerege, dass das Billig-Teil aus China nicht dem entspricht, was man von deutlich höherpreisigen Sachen hierzulande gewohnt ist? Echt jetzt? Überraschung, geiz ist halt nicht immer geil :D


    Gerade bei komplexeren Produkten - etwa einer Uhr - wäre ich echt vorsichtig. Im chinesischen Hinterhof hinter der Schlachterei von Ling Ling für 10 Cent geklöppelt ist halt was anderes als das maschinell gefertigte Hochleistungsprodukt, dass man hierzulande in der Regel bekommt.
    "Alltagsprodukte" würd ich auch nicht wirklich in China bestellen. Gibt es hier in der Regel auch, wenn man etwas sucht, inklusive deutschen Rechten wie Widerrufsrecht und Garantie. Mein Freund hat sich vor kurzem ne billige Casio bei Amazon für 15 Euro gekauft. Sieht schickt aus, macht was sie soll und gut.
    Klar kommt das Ding im Zweifel auch aus China, aber wenn es Mucken macht, dann wirds reklamiert und gut ist.

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Mistmade
    Dieses ist ein Forum, bei dem man sich gegenseitig berät und nicht um Vorwürfe loszuwerden. Im Übrigen kann man die Zahlungen über Paypal zurückbuchen. Also erstmal schlau machen, bevor man lospoltert


    Wer billig kauft kauft zweimal. Ja, man muss sich die Vorwürfe gegen sich gefallen lassen. Selbst schuld, wenn man versucht 20 EUR zu sparen im Vergleich zu Amazon und Konsorten.


    Lieber etwas mehr ausgeben, dafür wenigstens die Sicherheit haben, im Fall des Falles alles zurück schicken zu können.


    Den Käuferschutz bei Paypal kann man getrost in die Tonne kicken.

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Richtig, ist dann nur die Frage, wie man damit umgeht.
    Und die Schuld auf einen Billig China-Shop mit - in der Regel - billig nachgebauten Produkten zu schieben, dass der erworbene Artikel nun einmal dem Preis entsprechend billig und von schlechter Qualität ist - Nun ja, muss man jeder selber wissen.


    Man kann da sicherlich auch ab und an mal ein wirkliches Glanzstück erwerben - aber das in der Regel auch nicht in den Billig-Shops, sondern nur in den namhafteren Läden. Dann allerdings auch meist zu einem höheren Preis - den Umkehrschluss darf sich jetzt bitte jeder selbst überlegen ;)

  • AW: Schlechte Erfahrungen mit Eachbuyer.com


    Hallo,


    ich habe vor 4 Tagen bei eachbuyer zwei Nintendo-Controller bestellt und gleich per Überweisung bezahlt... Paypal ging irgendwie nicht. Meine Bestellung ist aber immernoch in der Schwebe und ich habe eine Mail bekommen, die mir sagt sie wird sofort losgeschickt, sobald sie mein Geld haben. Das müsste aber schon längst der Fall sein.
    Auf der Webseite war nur eine Kontonummer angegeben, aber ich habe diese im Internet zu einer Iban umrechnen lassen.


    Hat jemand zufällig die korrekte Iban von eachbuyer oder kann mir sonst sagen was ich nun am besten tue? Hab schon ne Mail geschrieben aber da kam keine Reaktion, jetzt hab ich noch eine auf Englisch losgeschickt.

  • Ohne PayPal - Zahlung werde ich nichts kaufen.




  • Wenn die Iban falsch gewesen wäre würde die Bank die Transaktion abbrechen und du könntest es anhand deines Kontoauszuges feststellen oder bei der Bank erfragen.


    Pakete aus China können Monate dauern, daher noch kein Grund zu Panik.


    Panisch wäre ich erst wenn dich das Zoll einlädt, weil dann wirste vermutlich kräftig nachzahlen, wenn es dabei sich noch um eine Fälschung handelt haste du ein etwas größeres Problem.

  • Das stimmt so nicht! Seit Einführung der IBAN wird der Name des Kontoinhabers mit der dazugehörigen Nummer nicht mehr von der Bank abgeglichen. Die Bank würde einen IBAN-Fehler nur entdecken, wenn es diese nicht gibt. Ansonsten ist damit zu rechnen, dass bei falsch angegebener IBAN das Geld an diese überwiesen wird, auch wenn der Kontoinhaber nicht stimmt. Die Bank ist zudem nicht verpflichtet bei falsch angegebener IBAN zu handeln.

    Schaut auch mal bei mobitalk rein. Du wirst informiert über News aus dem Bereich Telekommunikation und Internet, sowie über Tarif-Angebote und Handy-News.


    Ich wünsche allen Mods, Vips und Lesern unseres Forums einen gesunden Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches 2022

  • Theoretisch sollen sich die Möglichkeiten, dass man mit einem Zahlendreher aus Versehen ein anderes Konto begünstigst, ja in Grenzen halten. Ganz auszuschließen ist es allerdings nicht... Deswegen nehm ich von solchen "Eigenumrechenversuchen" immer etwas Abstand und kontrolliere genau, dass die Nummer stimmt.


    Chancen hat man im Fall der Fälle als Kunde genau die gleichen wie früher bei Kontonummer und Bankleitzahl auch. Man muss hoffen, dass der falsche Empfänger so nett ist, das Geld zurück zu überweisen.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!