Erfahrungen und Bewertung von Freenet TV

  • Moin,


    ich habe eben als mobilcom-debitel in meinem Kundenlogin eine Werbung für das Freenet TV Produkt gesehen. Hier heißt es, dass DVB-T ab März abgeschaltet wird und man nur mit Freenet TV DVB-T2 weiterhin DVB-T emfpangen kann.


    Hat hier Freenet TV wirdklich eine Monopolstellung gegenüber allen anderen Anbietern? Kann ich mir gar nicht so recht vorstellen. Leider ist DVB-T2 im Gegensatz zu DVB-T nicht kostenlos und wird bei Freenet ab mtl. 5,75 € angeboten. Man hat zwar 3 Gratismonate ist aber an einen 24-monatigen Vertrag gebunden.


    Gibt es hier schon jemanden, der Erfahrungen mit Freenet TV sammeln konnte und seine Bewertung zum Produkt abgeben kann? Einfach so möchte ich das Produkt nicht bestellen, am besten wäre ein Gratis Testmonat mit Möglichkeit zur Kündigung, ich kaufe doch nicht die Katze im Sack!

  • Soweit wir das Thema schon mal hier hatten, kannst du die öffentlich rechtlichen auch weiterhin mit DBT2 kostenfrei empfangen. Lediglich die privaten kosten entsprechend Geld.


    Fernsehen ohne vorhandenen Anschluss?

  • Also gibt da ein paar Dinge die man bei der Abschaltung von DVB-T bzw. Umstellung zu DVB-T2 nicht verwechseln sollte.


    1. Ab dem 29. März beginnt die DVB-T Abschaltung in ersten Regionen, bis 2019 soll die Umstellung abgeschlossensein
    2. Wenn deine Region abgeschalten ist, brauchst du zwingend eine DVB-T2 Hardware um weiterhin "DVB-T" zu empfangen.
    3. Du kannst mit DVB-T2 weiterhin die Öffentlich Rechtlichen ARD, ZDF sowie weitere Sender dann kostenlos in HD anschauen
    4. Private Sender wie SAT.1, RTL, RTL2, KabelEins u.s.w sind nur noch gegen eine Gebhühr von mtl. 5,75 Euro ab dem 1. Juli 2017empfangbar. Nur dann brauchst du einen Vertrag mit Freenet TV


    Mit dem DVB-T Abschaltungs-Hype versucht auch Vodafone derzeit mit dubiosen Schreiben "Kasse" zu machen. Wenn man sich nicht erkundigt, wird man da leicht über den Tisch gezogen. Erstmal wird es so vermittelt, als kann man gar nichts mehr kostenlos anschauen. Das stimmt nur bedingt, Kosten tut nur die neue DVB-T2 Hadware was, falls dein TV oder Digitalreceiver noch nicht DVB-T2 kompatibel ist.


    Fazit: FreenetTV oder Kabel TV von Vodafone brauchst du also nur, wenn du nicht auf die privaten TV-Sender verzichten möchtest!

  • Dazu muss man auch sagen, dass in einigen Regionen (Bei uns zum Beispiel) eh nur einige öffentlich-rechtlichen Sender per DVBT zur Verfügung stehen bzw. bald standen. Ich hab das Thema in der Familie auch und da würde sich außer der neuen Hardware nicht viel ändern. Bei uns gabs bisher keine privaten per DVBT, sofern die nicht in Zukunft gewünscht werden, besorg ich da auch nur ne neue Hardware und gut ist.

  • Habe Freenet für 5,75 im Monat mit einem Receiver für 49,95 abgeschlossen. Bin höchst unzufrieden. Die öffentlich rechtlichen Sender empfange ich problemlos, aber gerade die Sender die ich jetzt 24 Monate lang bezahlen muss haben erhebliche Störungen. Diese Probleme hatte ich mit DVBT Nicht! Freenet sagt lediglich dass es an der Antenne bzw. deren Position liegt und es sonst keine Probleme gibt. Ich wohne mitten in einer großen Stadt und hatte bisher noch nie Probleme.

  • Freenet sagt lediglich dass es an der Antenne bzw. deren Position liegt und es sonst keine Probleme gibt. Ich wohne mitten in einer großen Stadt und hatte bisher noch nie Probleme.


    Kann nur an der Ausrichtung oder des Standorts der Antenne liegen. DVBT-2 ist ja auch mit DVBT nicht Kompatibel. Weil es vorher mit DVB-T ging, heißt nicht das die Antenne so an dem Ort auch Optimal ausgerichtet ist. Alte DVB-T Antennen sind auch nicht mit DVB-T2 Kompatibel.

  • welche antenne vor ort benötigt wird kann man über die freenet webseite prüfen

  • falls gute Internet Anbietung besteht 6000 DSL oder mehr geht es auch über magintv oder zattoo oder waipu.tv hier muss mann aber die kosten vergleichen


    magintv kostet ca 5 euro also günstiger als frennet
    benötigt wird aber Google crom cast kostet ca 30 euro einmalig
    oder firetv stick von Amazon einige Fernseher haben aber per app das auch schon drin
    bei magintv und zatto sind die öffentlichen auch kostenlos


    beide haben unterschiedliche Zusatz Funktionen wie Aufnahme oder pause Funktion

  • Bei Zattoo gibt es auch einige private kostenlos wie z.b. N24. Ferner bekommt man auch etliche ausländische Programme kostenlos, wie z.B. ORF 2E.

  • Ich bin auch eher unzufireden, nicht nur das man jetzt für etwas bezahlen muss was früher durch die GEZ abgedeckt war, NEIN der EMpfang bei dem Hochgelobten DVB-T2 ist vor allem bei den privaten schlechter als vorher. Wenn sichda nichts ändert werde ich definitiv auf die Freischaltung verzichten und Serien künftig über Netflix oder so gucken.

  • Du musst auch weiterhin nicht für die öffentlich-rechtlichen Sender, die über die GEZ finanziert werden, bezahlen. Diese sind auch unter DVB-T2 weiterhin kostenfrei empfangbar.
    Das einzige, was ggf. Geld kostet, ist ein neuer Receiver. Der liegt je nach Gerät bei 50 bis 100 Euro.


    Lediglich dann, wenn du auch die privaten Sender empfangen möchtest, musst du einen kostenpflichtigen Anbieter wie Freenet TV wählen. Aber die privaten Sender hast du noch nie über die GEZ "bezahlt", von daher hat sich "jetzt" nicht wirklich viel geändert.

  • Also es stimmt der Empfang der Privaten Sender,für die man
    jetzt zahlen muss , ist miserabel.Als Kunde erwarte ich etwas anderes als täglich Störungen und Ausfälle trotz Top Equipment. Schämt euch freenet

  • Meine Erfahrung mit dem Empfang von Freenet ist auch miserabel. Ständig Störungen. Entweder Standbiöd oder schwarz mit dem Hinweis Inhalt verschlüsselt, trotz super Equipment. Einfach nur traurig.

  • Es lohnt sich auch nur Freenet TV zu betreiben, wenn überhaupt ausrechend dvb t2 Empfang vorhanden ist!


    Es wird zwar im Fernsehen Bundesweit Werbung gemacht, ist aber lange nicht Flächendeckend Nutzbar! Bei mir Zuhause ging noch nicht mal der Vorgänger dvb t!



    Analoge Antenne wurde abgeschaltet und danach war alles tot! Kann nur Sat verwenden!

  • Der Empfang und die Qualität von Freenet sind schon ausgezeichnet, hier in Berlin. Ich konnte bisher weder bei Kabel noch bei Satellit etwas besseres sehen. Preislich ist es auch in Ordnung, wenn man bedenkt das es sich um ein hd Paket handelt. Es gibt keine vergleichbare, preiswertere Alternative. Zwei große Nachteile habe ich jedoch bisher entdeckt. Wenn man ein ci+ Modul zum empfangen benutzt, kann ich es nur mit dem Fernseher nutzen. Das Modul kann nicht mit einem anderen Gerät betrieben werden, ist nach der Anmeldung quasi verheiratet. Und freenet.tv hat mit Abstand den schlechtesten Kundenservice, den ich kenne. Weder telefonisch noch online ist ein Kontakt möglich. Und eine andere Kontaktmöglichkeit wird nicht angeboten. Das ist peinlich und unprofessionell. Also Preis un Technologie sehr gut, der Rest unakzeptabel.

  • Das ist Schwachsinn es hat nichts mit alt oder neuer Antenne zu tun

    Kann nur an der Ausrichtung oder des Standorts der Antenne liegen. DVBT-2 ist ja auch mit DVBT nicht Kompatibel. Weil es vorher mit DVB-T ging, heißt nicht das die Antenne so an dem Ort auch Optimal ausgerichtet ist. Alte DVB-T Antennen sind auch nicht mit DVB-T2 Kompatibel.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!