Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

  • Guten Tag,


    ich bin auf der Suche nach einen Prepaid-Karten Anbieter, der es erlaubt die SIM-Karte ohne Personalausweisregistrierung zu nuzen. Also einfach SIM-Karte bestellen, ab damit ins Handy und telefonieren und per Aufladebon anonym aufladen.


    Ich weiß von meinen Freunden, dass man bei vielen Anbietern fast genauso viele Daten bei der Freischaltung / SIM-Karten Aktivierung angeben muss wie bei einem Vertrag (Geburtstag, Anschrift u.s.w.). Bei der Fonic Prepaid-Karte ist dies definitiv der Fall.


    Gibt es einen Anbieter bei dem es noch Prepaid-Karten ohne eine Registrierung gibt?

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Ich hab dazu einen Beitrag von den Piraten gefunden:


    Wehr dich gegen die Bestandsdatenauskunft: Anonyme SIM-Karten + Gewinnspiel | Piratenpartei Baden-Württemberg


    Da wird geraten sich eine Karte im Supermarkt zu holen. Allerdings ist der Tipp schon fast 1 Jahr alt. Ich suche weiter....^^

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Alternativ kannst du dir sonst bei eBay oder amazon voraktivierte Karten kaufen.

  • Anzeige

  • W


    Wieso unfähig? Ich kann sie auch gern Online bestellen, aber ich möchte nicht die SIM-Karte mit meinen Daten registrieren, online habe ich aber etwas Bedenken, dass nicht meine Versanddaten dafür verwendet werden.


    Am liebsten würde ich sie in einem Laden vor Ort wie Media Markt oder Saturn kaufen, von mir aus auch Aldi wenn es ohne Registrierung ist.

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Dazu gab es bei der Heise-CT vor ca. 1-2 Jahren einen längeren Artikel, wo der Autor verschiedene Möglichkeiten beschrieben hatte, die beim Discounter erworbene SIM-Karte anonym zu registrieren.


    Einfach mal kuckln oder beim Heise-Verlag anrufen. Die Artikel gibt es??/gab es auch auf CD.

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Den Artikel hatte ich auch gefunden, allerdings steht da auch nix anderes drin. Am besten beim Supermarkt kaufen und unter erfundenen Daten registrieren.

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Zu beachten ist allerdings, daß eine Rufnummernportierung anonym nicht möglich ist. Ebenso entfällt jeglicher Support durch den Prepaidanbieter.

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Legal und einfach so ohne persönliche Daten ist in Deutschland nicht möglich. In den Handyläden und Co. wird meist der Ausweis verlangt, dort besteht zudem in der Regel auch die Pflicht, diese einzusehen und die Daten entsprechend zu registrieren. Man kann das ganze zwar umgehen, in dem man sich beim Discounter um die Ecke ein Paket kauft, das dann im Nachgang online registriert werden muss, allerdings sollten da natürlich auch die persönlichen Daten angegeben werden.


    Es kontrolliert zwar keiner, was man dort letztlich einträgt, aber gewollt ist es natürlich nicht, das das ganze mit Fakedaten ausgefüllt wird. Wie mosyr schon sagt, kann man das natürlich tun, sollte aber bedenken, dass der Anbieter dann nur bedingt Support liefert und die Nummer nur schwer oder gar nicht zu einem anderen Anbieter portiert werden kann, da dafür die Zustimmung des eingetragenen Nutzers notwendig ist.


    Allerdings stellt eine Prepaid-Karte nun auch nicht das Wunschprodukt der Anbieter dar, auf das sich Werbe- und Datentechnisch gestürzt wird. Die Angabe der persönlichen Daten sollte also eigentlich kein Problem sein, damit passiert am Ende eh nicht so viel.

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Paragraph 111 des TKG-Gesetztes schreibt den Mobilfunkanbieter eine Einholung gewisser Daten vor. Im Ausland kannst du sicher noch Prepaid-Karten anonym erwerben, doch diese sind in Deutschland sicher sehr teuer zu betreiben.


    Wenn du dir die im Supermarkt kaufst, fragt kein Verkäufer nach den Daten. Wenn du daheim dann andere bei der Registrierung angibst, bist du immernoch "anonym". Werden sicher so einige machen....

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung



    Allerdings stellt eine Prepaid-Karte nun auch nicht das Wunschprodukt der Anbieter dar, auf das sich Werbe- und Datentechnisch gestürzt wird. Die Angabe der persönlichen Daten sollte also eigentlich kein Problem sein, damit passiert am Ende eh nicht so viel.


    Wenn Du Recht hättest, hätten wir keinen NSA-Skandal und Provider würden nicht prächtigste Einnahmerfolge bei der Vermarktung persönlicher Kundendaten erzielen...!

    So etwas einfältiges habe ich lange schon nicht mehr gelesen.



    In diesem Sinne


    VG Ede

    ✂ - - - - - - - - - - - - - - - - HIER ABTRENNEN - - - - - - - - - - - -

    Zitat

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV...!

    Einmal editiert, zuletzt von Edebeton ()

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Zitat

    So etwas einfältiges habe ich lange schon nicht mehr gelesen.


    Was du irgendwo gelesen hast oder nicht, ist mir Bummi.


    Tatsache ist, dass Prepaidkarten nicht oberste Priorität haben und die Daten nur bedingt "genutzt" werden. Wenn du lesen und verstehen könntest, wäre dir auch aufgefallen, dass ich das genauso geschrieben habe. Dort steht nämlich nicht "damit passiert nichts", sondern "damit passiert am Ende eh nicht so viel"... Aber das passt nicht in dein Weltbild und du brauchst ja eh immer irgendwas, um von oben auf andere - auch auf die mit mehr Ahnung von der Materie - herunterblicken zu können.


    Das Daten weitergegeben werden steht außer Frage, das sollte mittlerweile auch jeder halbwegs klar denkende Mensch wissen. Allerdings sind die Daten von Prepaidkarten - Name, Anschrift, Geburtsdatum - nur bedingt nutzbar. Vertragsdaten wie Kontoverbindung und dergleichen sind attraktiver und werden daher lieber abgegrast. Nochmal, das heißt nicht, dass die Prepaiddaten nicht weitergegeben werden, nur das sie tendenziell seltener weitergegeben werden bzw. deren Nutzbarkeit eingeschränkt ist.


    Wer ein allgemeines Problem mit der potentziellen Weitergabe seiner Daten hat, sollte auf Produkte, für die deren Angabe nötig ist - etwa Telekommunikationsleistungen - verzichten bzw. diese soweit einschränken, wie es den eigenen Vorstellungen entspricht. Der Illusion, dass das entfernen bestimmter "Werbehäkchen" davor schützt, dass die eigenen Daten irgendwo hinkommen, wo sie nicht hin sollen, sollte man sich aber nicht hingeben.

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Wenn man eine schon registrierte Nutzt, die Nummer an Freunde und Bekannte weiter gibt, Google Dienste und Ähnliches nutzt ist es eh bald vorbei mit der vermeintlichen Anonymität.


    Irgendwann fällt mal der richtige Name und dann wird das mit der Nummer verknüpft.


    Gibt man die Nummer weiter kann man auch geortet werfen. Mit Anonymität ist da nicht viel.

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Mit SIM-Karten von ALDI Talk ist das problemlos möglich, das habe ich und auch Freunde von mir schon öfter gemacht. Bisher wurden die noch nie überprüft. Es kann schlimmstenfalls passieren, dass deine Karte einfach gesperrt wird, mit der Aufforderung, dass du die korrekten Daten angeben sollst. Wenn das der Fall ist, einfach eine neue SIM registrieren.
    In vielen Internetcafes bekommt man legale registrierte SIM-Karten, wie zB. CallYa Prepaid oder Xtra Card.

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Den Kauf einer SIM-Karte für ein Handy ohne das Erfassen der Personendaten hat es in der BRD meines Wissens nie gegeben, zumindest nicht für den normalen Bürger. Sinn der Erfassung der persönlichen Daten ist m. E. das Verhindern oder wenigstens Erschweren von Straftaten. Das ist mit einem guten Datenschutzgesetz eine Schutzmaßnahme des Staates und sehr zu begrüßen

  • Anzeige

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    So ist es auch, die Registrierung einer Simkarte - auch Prepaid - funktioniert nur über die Eingabe persönlicher Daten. Allerdings lassen einige Anbieter die Registrierung über ein Onlineformular zu, ohne die gemachten Angaben zu überprüfen - dort kann man theoretisch alles angeben, allerdings ist das dann Betrug.

  • AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung


    Servus,


    Ich bewundere mich, was für Scheisse in DE für Mobildienste gilt.
    Ich habe in Dänemark gelebt, und dort bekommt man eine Lebara SiM-karte von Bäckerei (die heissen 7-11 und gibt´s überall) natürlich ohne Daten und aktiviert on-the-Spot.


    Und Preise?


    500 Minuten EU-weit und 15GB mit 99Kr d.h....13 Euro pro Monat....


    Wenn ihr mich nicht glaubt dann googelt

  • Anzeige

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!