blau.de zahlt Restguthaben nicht aus

  • @Kirschpudding


    veranlaßt mich nach wie vor, Absicht zu befürchten. Oder hältst Du es für denkbar, daß dort niemand in dieser anhaltenden Entwicklung Gefahren erkannt hat?
    Das ist heute längst alles ausgerechnet und wird, da die Chance dadurch kurzfristig noch zu profitieren für gut gehalten werden kann, immer noch in Kauf genommen.
    Und zwar ohne jeden Versuch, die Wogen zu glätten...


    "Absicht" ist ein recht starkes Wort... Ich denke eher, da kollidieren Erfordernisse und Kostenpläne miteinander und es gibt noch keinen für alle akzeptablen Mittelweg. Oder er existiert und hatte nicht den Effekt, den man sich erhofft hat oder der Kunde spürt schlicht nichts davon.
    Man muss ja auch bedenken, dass Blau erst mal eine untergeordnete Rolle spielt. Fokusmarke ist o2 - ich denke, es wird erstmal versucht, bei o2 Ordnung reinzubringen und dann bei den anderen "unwichtigeren" Marken geschaut.


    Gut möglich, dass der Kundenverlust jetzt das "kleinere Übel" ist, anstatt das Millionen reinzubuttern und "kaum was zu erreichen". Am Ende ist sowas ja auch nur eine wirtschaftliche Entscheidung und eine Kosten-Nutzen-Rechnung. Wäre auch nicht das erste mal, dass Unternehmen Strategie x fahren, obwohl die eigentlich nachteiligt ist, weil sie immer noch billiger als Strategie y ist, die am Ende kaum Vorteile bringt...


    ich hätte da als Beispiel mobilcom-debitel im Auge, die seit Jahren aktuelle Handys als "sofort verfügbar" bewerben, de Facto aber nicht vorrätig haben. Die nehmen auch lieber in Kauf, dass der Kunde sauer ist, weil er Wochen wartet, anstatt "ehrlich" zu sein. Offenbar zählt der einmalige Abschluss mehr, auch wenn der Kunde nach 2 Jahren kündigt, als ein zufriedener Kunde...


    Mal zum Thema: Blau zahlt Prepaid-Guthaben an Simyo-Kunden nicht aus

  • Und bei all dem Chaos das niemand beenden will/kann /oder sonst was, genehmigt sich Telefonica einfach so x-fache Minikredite indem Guthaben einfach einbehalten wird.... Sorry @Kirschpudding..., aber da kannst noch so viele ellenlange Beiträge verfassen, dass ganze stinkt zum Himmel und ist in gewisser Form Betrug am Kunden weil eben nicht der gesetzlichen Pflicht nachgekommen wird (Betonung liegt auf "gesetzlicher Pflicht")...
    Kann natürlich auch sein das die einzelnen Guthabenbeträge gebündelt und zinsbringend (für den Betroffenen Kunden) angelegt sind [emoji848].... Ok, Ironie aus..!



    ________________________
    Ois ohne Gewäähr... [emoji854]

  • All das ändert nichts daran, dass Blau die Userdaten nach einer bestimmten Zeit löschen muss. Dann kommt keiner mehr an sein Geld. "Sorry, aber wir waren gesetzlich dazu verpflicht ihre Daten zu löschen. Sie werden verstehen, dass wir Ihnen nun ihr Guthaben leider nicht mehr auszahlen können. Wir haben ja keine Daten mehr.."
    Das Guthaben wurde von Simyo zu Blau übertragen (Screenshot) und dann einfach gelöscht. In der Technik könnte jemand sitzen der einen Hals auf seinen Arbeitgeber hat und mutwillig die Guthaben löscht. Eine Blau Mitarbeiterin hat mir bestätigt, dass meine Schreiben im System vermerkt sind. Blau weiß also Bescheid, zahlt aber nicht aus. Ausserdem bestätigte sie mir, dass mein Guthaben bei Simyo bestand! In den Simyo-Daten ist es noch vorhanden. Es wurde also von jemandem bei Blau gelöscht! Nach dem Umzug. Und dieser Jemand wird angezeigt!

  • Dieser jemand wird auf den Namen "System" hören, Nachname "beschissen programmiert und fehleranfällig"...


    Ich hatte ja Kontakt mit Blau-Mitarbeitern und was die gesagt haben fällt nicht unter "beschissen programmiert".. Da steckt mehr dahinter, denn ich wurde dreist belogen.
    Da gibt es vermutlich Einen (oder Mehrere) in der Technik der es entweder vermasselt oder mit Absicht die Guthaben nach der Migration von Simyo zu Blau gelöscht hat UND vermutlich einen höheren Verantwortlichen der in betrügerischer Absicht die Anweisung an die Mitarbeiter gegeben hat alle bei Blau verlorenen Guthaben nicht auszuzahlen, obwohl die Daten im "Simyo-Bereich" (gemäß Mitarbeiterin - verplappert?) noch verfügbar sind. Wenn es einen Datenverlust bei Blau gab so ist dieser öffentlich zu kommunizieren und nicht in betrügerischer Absicht zu vertuschen!
    Dies stellt meine Meinung dar und ist keine Tatsachenfeststellung. Die Staatsanwaltschaft wird hier ermitteln und dann feststellen wie es sich tatsächlich verhält.

  • Mir war Eingefallen, das ich auch noch eine Simyo Prepaid Karte habe, die zu Blau gegangen ist. Und zwar war das Simyo Flat Internet Free mit 100 MB Gratis im Monat. Kurz vor Umstellung auf die o2 Plattform hatte ich noch mal 15€ Aufgeladen, weil mir mit Abschaltung wegen Nichtnutzung gedroht wurde. Hatte also die 5€ Startguthaben + 15€ Aufladung drauf. (20€)


    Ist schon eine Weile her, hatte mich noch nicht auf blau.de Registriert! Eben mal gemacht und alles in Ordnung! Guthaben ist Vorhanden und die 100 MB wurden auch eingerichtet! Also muss das doch ein Fehler sein und keine Absicht, wenn nach dem Wechsel auf Blau das Guthaben verschwunden ist.


  • Und @prepaid..., die Karte gekündigt, das Restguthaben erstattet bekommen, alles ohne Probleme abgelaufen, wie verfahren dabei...?
    Wäre hilfreich in Bezug auf den Faden "blau.de zahlt Restguthaben nicht aus"..!!





    ________________________
    Ois ohne Gewäähr... [emoji854]

  • Vielen Dank für deine Belehrung @nullkomajosef,....


    Warum so dünnhäutig...?... Hättest du das ganze zugeordnet wäre es nicht zu den Fragen gekommen..!
    Jetzt hast es ja auch gemacht und somit ist dein vorheriger Beitrag auch verständlich erklärt...[emoji1360]




    ________________________
    Ois ohne Gewäähr... [emoji854]

  • Meine Mutter hat eine Simyo-Karte, die zu Blau migriert wurde und weiter genutzt wird.
    Da läuft alles normal weiter. Die Karte wurde auch schon wieder aufgeladen.


    Ich habe noch eine Simyo-Karte, die eigentlich Ende Oktober deaktiviert werden sollte mit 0,02€ Guthaben drauf. Die Karte wurde zu Blau migriert und ist immer noch aktiv.
    Das zeigt doch auch, dass da ein ziemliches Chaos herrscht. Zum Glück sind da nur noch diese 2 Cent drauf.


  • Ich habe noch eine Simyo-Karte, die eigentlich Ende Oktober deaktiviert werden sollte mit 0,02€ Guthaben drauf. Die Karte wurde zu Blau migriert und ist immer noch aktiv.


    Das ist ganz Einfach zu erklären. Der Hinweis, das die Karte bald abgeschaltet wird, kam noch von Simyo (E-Plus Prepaid Plattform). Die Karte läuft ja nun nach der Umstellung auf einer anderen Plattform (o2 Loop) und deshalb weiter aktiv. Denke das die nach einer gewissen Zeit der Nichtnutzung auch abgeschaltet wird. Die Karte hat jetzt halt noch etwas Zeit bekommen.

  • Hallo,
    bei mir ist es genau das selbe Problem und mir wurde mehrmals vorher garantiert dass ich mir keine Sorgen um die Rückerstattung machen müsse! Bereits einmal schon Abgemahnt aber keine Reaktion darauf erhalten. Bei einer Sammelklage oder Massenbeschwerde wäre ich auf jedenfall dabei, falls Interesse besteht bitte anschreiben!

  • Mir war Eingefallen, das ich auch noch eine Simyo Prepaid Karte habe, die zu Blau gegangen ist. Und zwar war das Simyo Flat Internet Free mit 100 MB Gratis im Monat. Kurz vor Umstellung auf die o2 Plattform hatte ich noch mal 15€ Aufgeladen, weil mir mit Abschaltung wegen Nichtnutzung gedroht wurde. Hatte also die 5€ Startguthaben + 15€ Aufladung drauf. (20€)


    Ist schon eine Weile her, hatte mich noch nicht auf blau.de Registriert! Eben mal gemacht und alles in Ordnung! Guthaben ist Vorhanden und die 100 MB wurden auch eingerichtet! Also muss das doch ein Fehler sein und keine Absicht, wenn nach dem Wechsel auf Blau das Guthaben verschwunden ist.


    Das freut mich für Dich, dass es noch da zu sein scheint. Bei mir war es auch da, aber nach der Rufnummern-Portierung war es dann plötzlich weg. Blau verweigert auch nicht allen Kunden die Restguthabenauszahlung (das würde ja zu sehr auffallen dann). Ich habe für zwei Prepaidkarten mit geringem Guthaben eine Auszahlung bekommen (da wurde aber auch keine Rufnummer portiert). Die Kündigungen zu allen 3 Karten wurden alle am gleichen Tag abgeschickt.
    Die Verweigerung der Auszahlung scheint die Kunden zu betreffen, die von Simyo zu Blau umgestellt wurden, in diesem Prozess gekündigt und ihre Rufnummer portiert haben.


    Um diese Kunden geht es hier.


    Wie ich schon schrieb: da gibt es vermutlich Einen (oder Mehrere) in der Technik der es entweder vermasselt oder mit Absicht die Guthaben nach der Migration von Simyo zu Blau gelöscht hat UND vermutlich einen höheren Verantwortlichen der in betrügerischer Absicht die Anweisung an die Mitarbeiter gegeben hat alle bei Blau verlorenen Guthaben nicht auszuzahlen, obwohl die Daten im "Simyo-Daten-Bereich" noch verfügbar sind.


    Dieses Verhalten, sollte meine Vermutung stimmen, ist kriminell.

  • Vielen Dank für deine Belehrung @nullkomajosef, aber hier wurde auch geschrieben das nach Umstellung auf Blau das Guthaben verschwunden ist also der Kontostand nach der Umstellung bei 0,00€ lag obwohl vorher bei Simyo Guthaben vorhanden war. Das war bei mir nicht der Fall.


    Ich habe mich vermutlich undeutlich ausgedrückt. Also bei mir wurde das Guthaben auch auf Blau übertragen, aber dann bei Blau nach kurzer Zeit gelöscht. Es war zwar bei Blau, jedoch nur für kurze Zeit, weil die Rufnummer in der Portierung steckte und die Sim-Karte dann samt Kundenaccount deaktiviert wurde.

  • Das ist kein kriminelles Verhalten, die sind ganz einfach mit der Netzübernahme und gleichzeitigen Systemumstellung (Plattformwechsel) überfordert. Dazu wird Personalmangel kommen.


    Das Einbehalten von Restguthaben betrifft nicht alle Kunden. Die Mitarbeiter sind durchaus in der Lage Restguthaben auszuzahlen. Sie sind nicht überfordert. Es geht um das vermutlich systematische (Anweisung von oben?) Einbehalten von bestimmten Restguthaben, die zwar in den alten Simyo-Daten (die Blau zur Verfügung hat) einsehbar sind, auf Blau nach der Umstellung dann aber "verloren gegangen" sind. Diese Guthaben werden anscheinend nicht ausgezahlt. Man könnte zwar die alten Simyo-Daten zur Grundlage der Auszahlung heranziehen (wenn es bei Blau einen Datenverlust gegeben hat), das tut man jedoch nicht (Anweisung von oben?). Vermutlich, weil man denkt, dass der Kunde (der seine Karte gekündigt hat) noch ein wenig vom Restguthaben hätte weg vertelefonieren können, während er dann noch kurze Zeit bei Blau war, und sie dann ein paar Cent zu viel auszahlen würden. Bei mir kann das nicht der Fall sein, weil meine Karte deaktiviert wurde und ich somit schon rein technisch nichts bei Blau hätte vertelefonieren können. Aber das interessiert Blau anscheinend nicht.

  • hi,
    wo steht denn die == Blau Prepaid- Sim Karten - Nummer ==?
    ist das die nummer unter dem strichkode auf der Karte aus der man die sim karete herausbricht?
    wenn ja, dann ist es ja gut, dass man alles in akten hat.
    nötigefall kann ich auch noch aus akten meiner eltern rechnungen aus 36 mit den adolf-adler vorzeigen ( war damals so üblich )
    f.b

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!