Gibt es noch reinen Prepaid?

  • Hallo.
    Ich hatte die letzten 2 Jahre eine prepaid Karte von Edeka smart "talk" als reines prepaid. Also nichts mit monatlichen Gebühren, sondern nur Guthaben aufladen und Guthaben verbrauchen.


    Ich bin Handy wenig-nutzer und habe in den letzen 2 Jahren circa 7€ Guthaben gebraucht. Das ist (vermutlich) der Grund, weshalb mir der Anbieter nun die Karte kündigt, wenn ich nicht (trotz 12€ Guthaben und letzer Nutzung vor 4 Tagen) alle 15 Monate mindestens 10€ Guthaben auflade. Da ich vom Anbieter jedes Jahr zum Geburtsga noch 5€ Guthaben geschenkt bekomme, würde ich das Guthaben nie aufgebraucht bekommen.


    Somit muss ich nun wohl zwangsweise wechseln, da sich das mit der Pflicht-Aufladung alle 15 Monate für mich nicht lohnt. Ich fühle mich etwas in Zugzwang, da man heutzutage kaum noch nicht Mal einen E-Mail Account anlegen kann, ohne das man eine Handynummer angibt.
    Bei Edeka smart stand von dieser Auflade-Pflicht leider nichts dabei, sonst hätte ich mir diese Karte erst gar nicht gekauft. Deshalb weiß ich nicht, ob das evtl. bei anderen Anbietern genau so wäre und für mich gar kein Anbieter in Frage käme.


    Gibt es überhaupt noch Anbieter, die reine prepaid Tarife ("Guthaben aufladen und Guthaben verbrauchen") anbieten? Ohne Monatskosten, und ohne das man alle x Monate Guthaben aufladen muss unabhängig vom Verbrauch?


    LG Ahorn.

  • Nutze auch Netzclub (o2), ist ja sonst kostenlos. Mache alles ausser telefonieren über WLAN. Ich glaube zudem, das die SIMkarte kostenlos ist mit "Sponsored Surf Basic 2.0"-wenn sich das nicht geändert hat inzwischen.

    Schaut auch mal bei mobitalk rein. Du wirst informiert über News aus dem Bereich Telekommunikation und Internet, sowie über Tarif-Angebote und Handy-News.


    Ich wünsche allen Mods, Vips und Lesern unseres Forums einen gesunden Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches 2022

  • ist ne feine Sache, hab eine in meinem Jogging Handy schon paar Jahre drin, bisher problemlos.


    einziger Nachteil wäre wenn du (irgendwann) mehr als das kostenlos angebotene brauchst - die Bezahltarife sind relativ teuer.

  • Danke für eure Hilfe!


    Meine Nummer hat nur 1 weitere Person, ist nur falls unterwegs mal was ist und ich wo anrufen muss. Wenn ich irgendwann was anderes bräuchte/wollte, wäre es kein Problem mit dem Anbieter auch die Nummer zu wechseln.

  • Ja dann wäre es optimal.


    Nur noch automatische Aufladung abschalten, ein oder zwei Euronen drauf überweisen und freuen :)


    Nicht vergessen die alte Karte zu kündigen und Auszahlung des Guthabens zu fordern.

  • Kurz und knapp: Einen Prepaid-Anbieter, bei dem die Karte ewig läuft, gibt es nicht.


    Alle Anbieter haben intern eine Frist, wann eine erneute Aufladung erfolgen muss. Passiert das nicht, wird die Simkarte deaktiviert. Das ist üblich und hat nichts mit "echtem Prepaid" zu tun. Prepaid hieß noch nie, dass man die Simkarte auch ohne nennenswerte Nutzung ewig nutzen kann. Auch war Prepaid nie als "Notfall-Karte" konzipiert, die man ewig im Schubkasten liegen lassen konnte ;)
    Das ist leider ein (noch immer) häufig vorkommender Irrtum.


    Das heißt im Umkehrschluss, dass du bei jeder Prepaidkarte irgendwann damit rechnen musst, dass der Anbieter dich auffordert, aufzuladen und ansonsten die Deaktivierung einleitet.


    o2 ist hierbei sehr fix und fordert die Aufladung bereits nach 6 Monaten. Andere Anbieter lassen hierfür ein Zeitfenster von 12 bis 24 Monaten.


    Auch meine Idee wäre bei deiner Nutzung eine netzclub Karte mit dem Sponsored Surf Basic 2.0.


    Die kostet nichts, wird mit 9 Cent abgerechent und bietet kostenlos 200 MB pro Monat. Dafür musst du jedoch mit Werbung einverstanden sein. Das sind im Schnitt zwischen 0 und 10 SMS pro Monat. Die musst du allerdings lediglich empfangen, nicht darauf reagieren. Dafür bekommst du dann die 200 MB.


    Ich hatte den alten Sponsored Surf Basic über Jahre, ohne ihn aufladen zu müssen. Bei mir kam dann allerdings trotzdem irgendwann die Kündigung. Allerdings erst nach Jahren der kompletten Nichtnutzung...


    Alle Details auch noch mal hier: netzclub Sponsored Surf Basic 2.0 jetzt mit 200 Gratis-MB


  • Alle Anbieter haben intern eine Frist, wann eine erneute Aufladung erfolgen muss.


    Mittlerweile vielleicht ja, vor ein paar Jahren gab es nur eine Frist in der die Karte genutzt (mal eine SMS oder kurzer Anruf) werden musste.


    Zitat

    Das ist üblich und hat nichts mit "echtem Prepaid" zu tun.


    Mit "echtem" Prepaid ist von mir gemeint, dass keine pauschalen regelmäßigen monatlichen Kosten, zusätzlich zu den Kosten für SMS/Telefonie, anfallen.


    Zitat

    Dafür musst du jedoch mit Werbung einverstanden sein.


    Werbung ist nicht das Problem, würde das auch ohne die 200 MB mitmachen. Eine Karte ohne Auflade-Pflicht ist für mich schon toll genug.

  • "Werbung ist nicht das Problem, würde das auch ohne die 200 MB mitmachen. Eine Karte ohne Auflade-Pflicht ist für mich schon toll genug.[/QUOTE]"


    Ja dann ist ja wie erwähnt Netzclub ideal für dich. Im Übrigen-ich nutze diesen Tarif schon seit vielen Jahren- habe bis dato noch nie eine Werbung erhalten. Ausser eine monatlicheSMS, sobald der Sponsered Tarif verlängert wurde, wurde ich bisher verschont.

    Schaut auch mal bei mobitalk rein. Du wirst informiert über News aus dem Bereich Telekommunikation und Internet, sowie über Tarif-Angebote und Handy-News.


    Ich wünsche allen Mods, Vips und Lesern unseres Forums einen gesunden Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches 2022

  • Zitat

    Mittlerweile vielleicht ja, vor ein paar Jahren gab es nur eine Frist in der die Karte genutzt (mal eine SMS oder kurzer Anruf) werden musste.


    Nope. Diese "Aufladefrist" gabs schon immer. Da waren die Anbieter nur manchmal kulanter, wenn sie gesehen haben, dass man die Simkarte wenigstens ab und zu mal genutzt hat.
    Glaub mir das ruhig, ich mach das seit 2007 ;)


    Und das Problem mit den sich deaktivierenden Karten, weil nicht fristgerecht aufgeladen wurde kenn ich von Anfang an. Lange Zeit hatte man allerdings noch ein paar mehr Möglichkeiten, um dem zu begegnen. Siehe o2o, congstar wie ich will und sowas. Ich hatte massig Leute, die wegen dieser Aufladepflicht mehrere hundert Euro auf ihrer Simkarte hatten ;)

  • Zumindest sollte der Anbieter selbst seine Regelung kennen. Auf Nachfrage wo dies (wie vom Anbieter behauptet) in seinen AGB stehen würde, wurde mir ein Punkt genannt "Nutzung durch Dritte" der mit dieser Aufladefrist nichts zu tun hat.


    Auch die Angabe des Zeitraums variierte, erst schrieb der Kundenservice "alle 15 Monate aufladen" wenige Tage später hieß es "alle 18 Monate aufladen".


    Der Netzbetreiber selbst hat mit einer Frist von 4 Wochen per SMS gekündigt, außer ich lade bis dahin die Karte auf. Der Anbieter schreibt nur "laden Sie in den nächsten Tagen auf". Kann der Netzbetreiber überhaupt kündigen, wenn ich den Vertrag doch nur mit dem Anbieter geschlossen habe?


    Der Kunde hat wohl leider nicht wirklich eine Chance auf Klarheit und Transparenz. Selbst auf Nachfrage kommen verschiedene Antworten.

  • Diese Fristen müssen halt rein rechtlich gar nicht kommuniziert werden. Du schließt mit deinem Anbieter einen Vertrag ab, den du jederzeit kündigen kannst. Allerdings kann das der Anbieter auch. Und das ohne Angabe von Gründen. Wenn dem also nach 3 Monaten einfällt, dass er dich als Kunde nicht mehr will, kann er dir ebenso kündigen wie du das kannst, wenn du nicht mehr willst.


    Dass es überhaupt "offizielle" Fristen gibt und die Weiterführung mit einer Aufladung möglich ist, ist reine Kulanz. Auch, dass du deinen Tarif noch vier Wochen nutzen kannst, bevor das endgültige Aus kommt.


    Zitat

    Kann der Netzbetreiber überhaupt kündigen, wenn ich den Vertrag doch nur mit dem Anbieter geschlossen habe?


    Dafür müsstest du mir sagen, um wen es genau geht...

  • [INDENT]Eine Prepaidkarte von Blau bietet (im Netz der Telefónica) wenn man will, ein Jahr Laufzeit für minimum 2 Cent Aufladung.


    Wenn du unter 2,50 € im Jahr bleiben möchtest, dann lädst du bei einer ersten Aufladung einen Betrag von 0,01 bis 2,50 Euro auf. Wartest (ca. 5 Tage) bis der Betrag auf der SIM Karte aufgebucht wurde und lädst dann nochmal 0,01 bis 2,50 Euro auf (geht natürlich auch anders herum). Dann hast du rund 1 Jahr Ruhe, bis zu einem erneuten aufladen.


    Zitat von Blau

    Die Nutzungsdauer des Starterpaketes beträgt 6 Monate. Je nach Aufladehöhe verlängert sich diese Nutzungsdauer um ein halbes bzw. ganzes Jahr. Wenn Sie ein Guthaben unter 2,50 € aufladen, verlängert sich die Nutzungsdauer um 6 Monate zzgl. der Resttage (max. 1 Jahr). Wenn Sie 2,50 € oder mehr aufladen, dann verlängert sich die Nutzungsdauer um ein Jahr. Erfolgt nach Ablauf der Nutzungsdauer keine Aufladung innerhalb der nächsten zwei Monate, so wird die SIM-Karte unwiderruflich deaktiviert. In diesem Zeitraum können Sie noch eingehende Anrufe annehmen.



    Funktioniert so aber nur wenn du per Banküberweisung bezahlst.


    Zitat von Blau

    Senden Sie einfach eine kostenlose SMS mit dem Inhalt „Bank“ (oder leer) an die 56656. Sie erhalten dann per SMS unsere Bankverbindung und Ihren persönlichen Verwendungszweck zugesendet. Bitte achten Sie unbedingt auf die korrekte Angabe des Verwendungszwecks, da es ansonsten zu einer Rückbuchung kommt. Den zu überweisenden Betrag können Sie beliebig wählen.
    Der persönliche Verwendungszweck bleibt für eine Rufnummer immer gleich. Man kann sich diesen und die Bankverbindung also für zukünftige Aufladungen einfach abspeichern.
    Kann durchschnittlich per Banküberweisung bis 5 Tage dauern, bis der Betrag auf der SIM-Karte eintrifft. Daher immer rechtzeitig ans Aufladen denken.


    Quelle:Blau Guthaben aufladen[/INDENT]

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!