winSIM erhöht die Preise für Bestandskunden!

  • So ich habe mir jetzt auch mal die WinSIM AGB genauer durchgesehen. Unter Punkt
    IV. Entgeltpflichtige Leistungen / Nationale und Internationale Verbindungen / Roaming / Premiumdienste heißt es bei 2d:


    Zitat

    Jede Zusatzleistung kann von beiden Vertragspartnern gesondert und unabhängig von der Laufzeit des Mobilfunkvertrages im Übrigen nach Ziffer X.2 innerhalb der dort genannten Kündigungsfrist gekündigt werden. Das Recht des Kunden zur jederzeitigen Sperrung der Zusatzleistungen nach Ziffer IV. 2. a) bleibt hiervon unberührt


    Unter X2 heißt es:


    Zitat

    Zusatzleistungen nach Ziffer IV.2 können von beiden Vertragspartnern abweichend von vorstehender Ziffer X.1 mit einer Frist von 1 Woche in Textform gekündigt werden. Die Kündigung einer oder mehrerer Zusatzleistungen lässt die Laufzeit des Vertrages im Übrigen unberührt


    Es geht als darum, dass künftige Roaming als Zusatzleistung zu verkaufen. Wer der Preiserhöhung widerspricht wird wohl künftig kein Roaming mehr erhalten. Ob das ganze rechtens ist - da das Roaming zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Tarifbestandteil war - müssen wohl die Gerichte klären. winSIM bzw. Drillisch wird also niemanden den Mobilfunkvertrag kündigen, sondern die Roaming-Leistung und will sich hier auf regulatorische Maßnahmen berufen.


    Fazit: Preiserhöhung akzeptieren oder Roaming-Sperre

  • Das Vorgehen von Drillisch erinnert mich ein wenig an die versuchten Preiserhöhungen von Primacom. Scheint wohl eine branchenübliche Unsitte zu sein. Dabei wird darauf spekuliert, dass dem Kunde der Widerspruch zu der Preiserhöhung zu mühselig ist. :rolleyes:
    Primacom-Kunden müssen bis zu 10 Euro im Monat mehr zahlen [Update]
    @Webmaster: Die Altlasten von Drillisch in Sachen Rechnungsprobleme sind nicht mehr relevant. Seit der Übernahme von Eteleon hat es keine erhöhten Beschwerden wegen überhöhter Rechnungen mehr gegeben.


    Bei den monatlich kündbaren Verträgen sind die angekündigten Preiserhöhungen nicht zu beanstanden, denn auch der Mobilfunkanbieter hat ein Kündigungsrecht (Ich sehe die Preiserhöhung als Änderungskündigung). Die Begründung kann man sich schenken, aber die Anbieter sehen sich halt genötigt, irgendwas reinzuschreiben. Daher sollte man die Begründung nicht überbewerten.
    Anders sieht es bei den 24-Monats-Verträgen aus: Da ist eine Preiserhöhung während der Laufzeit und auch hinsichtlich der Kündigungsfrist unzulässig, denn die Preiserhöhung betrifft ja nicht das Roaming, sondern den monatlichen Grundpreis! Ob die Einrichtung einer Roamingsperre zulässig wäre, kann ich allerdings nicht beurteilen. Da könnte, wenn das kommen würde, nur ein Anwalt oder die Verbraucherzentrale helfen.


    In beiden Fällen würde ich Widerspruch einlegen und abwarten, was passiert. Eine Kündigung oder einen Tarifwechsel (mit entsprechender Tarifwechselgebühr) halte ich für nicht notwendig!
    Es ist durchaus auch möglich, dass nach einem Widerspruch NICHTS passiert. Ich hatte jedenfalls im Falle von Primacom nach dem Widerspruch keine ordentliche Kündigung zum nächstmöglichen Termin bekommen.

  • Kündigen geht nicht einseitig, nur zum Laufzeitende. Was winSIM wahrscheinlich vor hat, ist eine Roaming-Sperre einzurichten, da Roaming in den AGB als Zusaztleistung angeboten wird. Macht auch mehr Sinn als tausenden Kunden zu kündigen.


    winSIM Roaming-Sperre oder Preiserhöhung akzeptieren



    Bin am überlegen ob ich in Zukunft innerhalb der Familie auf Prepaidkarten setzte. Da weiß ich von vorne herein, auf was ich mich einlasse.


    In einem anderem Forum habe ich gelesen, das Kunden die widersprechen, angeblich mit Kündigung des Vertrags rechnen müssen!

  • Ok, denke ich werde es mal Riskieren auf den Button "Widerruf" zu klicken. Im Moment wird kein Roaming gebraucht zu dem Vertrag. Sollte das Später mal Nötig sein, muss dann überlegt werden.


    Eigentlich gehe ich Persönlich auch bei Verträgen mit 30 Tagen Kündigungsfrist davon aus, das die Konditionen sich nicht verändern. Habe so etwas in den 20 Jahren die ich jetzt mit Mobilfunk zu tun habe nicht erlebt.


    Andererseits wird aber weiter (auch im TV) mit agressivsten Preisen geworben.

  • Zitat

    Es ist durchaus auch möglich, dass nach einem Widerspruch NICHTS passiert. Ich hatte jedenfalls im Falle von Primacom nach dem Widerspruch keine ordentliche Kündigung zum nächstmöglichen Termin bekommen.


    Freunde von mir, die der Erhöhung ebenfalls widersprochen haben, hatten dann auch nichts weiter bekommen. Der Primacomvertrag lief so weiter wie ursprünglich gebucht und es kam keine Kündigung...


    Zitat

    In einem anderem Forum habe ich gelesen, das Kunden die widersprechen, angeblich mit Kündigung des Vertrags rechnen müssen!


    Rechnen muss man damit in so einem Fall immer... Das ist dann wie beim Primacom-Beispiel. Wenn man dem ganzen widerspricht, erhält man die ursprünglich gebuchten Konditionen weiterhin - allerdings nur bis zum Ende der regulären Laufzeit. Dann kann der Anbieter ja ebenso kündigen wie der Kunde.


    Ob er das dann auch tut, ist ja wieder was anderes. Aber gerade mit Laufzeit und Preiserhöhung mittendrin würd ich definitiv widersprechen. Drillisch muss sich dann zumindest bis zum Laufzeitende an seine Konditionen halten, sowohl preislich als auch inhaltlich (Roaming-Freischaltung).


    Ohne Laufzeit bringt der Widerruf sicher nicht viel, obwohl man es auch probieren kann. Sollte dann doch nach ein paar Wochen eine Kündigung kommen, kann man sicher immer noch zustimmen und den höheren Preis akzeptieren.


    Zitat

    Ok, denke ich werde es mal Riskieren auf den Button "Widerruf" zu klicken. Im Moment wird kein Roaming gebraucht zu dem Vertrag. Sollte das Später mal Nötig sein, muss dann überlegt werden.


    Ich würde das auch probieren. Gibt ja nur 3 Szenarien, die eintreten können:


    - es passiert nichts und bleibt so wie es jetzt ist
    - das Roaming fliegt raus
    - es kommt eine Kündigung


    Ersteres wäre super, bei zweiterem sagst du selber, brauchst du derzeit eh nicht und mit 30 Tagen Kündigungsfrist kann man ja eh recht flexibel agieren, sollte es doch mal relevant werden, und bei drittens siehe oben - im Zweifel hat man da selbst bei einer Kündigung noch eine Chance, die neuen Konditionen zu akzeptieren. Zumindest war das bisher bei ähnlichen Fällen so, dass man das konnte.


    Mit der Ansicht, dass eigentlich auch bei 30 Tagen Kündigungsfrist sowas nicht passieren sollte, bin ich auch bei dir. Ich versteh ja, dass man Asbach-Tarife, die seit Jahren nicht mehr angeboten und nur noch von einer Handvoll Kunden genutzt werden, bereinigt - aber bei vergleisweise jungen Tarifen ist das eher ein Schuss ins Knie. Nur weil man es kann, muss man es ja nicht machen... Vor allem nicht, wenn gleichzeitig deutlich günstigere Tarife für Neukunden angeboten werden. Wenn alle auf ein Niveau gehoben werden, mags ja noch gehen, aber Neukunden bekommen es billig und nach ein paar Monaten wirds dann plötzlich teurer? Wie sieht denn das aus...


  • Eigentlich gehe ich Persönlich auch bei Verträgen mit 30 Tagen Kündigungsfrist davon aus, das die Konditionen sich nicht verändern. Habe so etwas in den 20 Jahren die ich jetzt mit Mobilfunk zu tun habe nicht erlebt.


    Andererseits wird aber weiter (auch im TV) mit agressivsten Preisen geworben.


    Gerade bei Drillisch muss man bei 30 Tagen Laufzeit mit Änderungskündigungen rechnen. Denn Drillisch ist ausgesprochen preisaggressiv, weil viele Neukunden gebraucht werden, um das Kontingent im o2-Netz auszulasten.
    Mich hat überrascht, dass Drillisch das jetzt schon macht, da ja immer noch Neukunden gebraucht werden. Daher gehe ich davon aus, dass es ein Testballon bei einer Marke mit wenig Kunden ist, um den Imageschaden in Grenzen zu halten. Je nachdem, wieviele Kunden reagieren (mit Kündigung oder Widerspruch), wird Drillisch dann bei Bedarf die Änderungskündigungen auch bei Smartmobil und Yourfone auspacken.

  • Das Problem bei den monatlich kündbaren Verträgen ist ja das man das Risiko kaum eingehen kann zu widersprechen. Wenn Drillisch dann zum Ende des Monats kündigt ist die große Frage wohin dann? Soviele gute bez. bessere Anbieter gibt es nicht. Und wenn die Leute die widersprechen rauswerfen dann sicher erst nach Ende der Widerspruchsfrist. Sonst nehmen sich nur mehr Kunden ein Beispiel wenn klar ist das nichts passiert. Ich akzeptier die 2 Euro weil das immer noch günstig ist aber so richtig schön ist das nicht. Noch so ein Ding, dann such ich mir was anderes. Bin auf jeden Fall sehr gespannt wie sich das entwickelt.


    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

  • Wenn Du keinen gesteigerten Wert auf Deine Rufnummer legst, steigst du nach der Kündigung bei Drillisch wieder ein, vorausgesetzt, du akzeptierst eine Roamingsperre.
    https://www.mobilfunk-talk.de/…Fwww.deutschlandsim.de%2F
    Ansonsten wäre 1&1 noch eine Alternative, wenn Du Deine Allnet-Flats bisher nicht ausgereizt hast.
    Günstige All-Net Smartphone Tarife ab 6,99 €/ Monat auf GMX

  • Das ist es ja, ich brauch die Nummer und Roaming. Wie gesagt, von den 2 Euro werd ich weder reich noch arm und bin immer noch weit billiger als ich bei O2 2 Jahre war. Einen faden Beigeschmack hat das ganze trotzdem.


    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

  • So ich habe nun mit der Drillisch Pressestelle gesprochen:


    1. Es wird und kann keine fristlose Kündigung von Laufzeitverträgen geben
    2. KEINEe Roaming-Sperre, da diese schwer durchsetzbar ist
    3. Alle Verträge laufen wie bisher weiter, wie mit den Bestandskunden mit monatlicher Laufzeit Verfahren wird ist noch offen
    4. Gut möglich das alles so bleibt wie es ist und überhaupt keine Kündigungen gibt.


    Wenn Drillisch die monatliche Laufzeit kündigt, kann man ja immernoch die 1-2 Euro bezahlen und der Kündigung entgehen.


    So mehr Fragen sollte es nicht mehr geben, es heißt abwarten....

  • Mir ist das egal, zahl ich halt 17 anstatt 15 Euro für den 4Gb Tarif. Da hab ich keine Schmerzen mit, denn das ist immer noch sehr günstig im Vergleich zu den 30 Euro für 1Gb vorher bei O2 direkt Zumal ich mit WinSim sehr zufrieden bin. Und wem das nun gar nicht passt der soll eben wechseln, ist doch gar kein Problem.
    Davon ab, wenn man wie ich ab und an im Ausland ist entfällt ja auch der Preis für die Daypacks fürs Datenroaming. Da komm ich unterm Strich evtl. noch günstiger weg...


    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk


    Naja, im Vergleich zu den anderen europäischen Ländern, die mehr Daten für den gleichen Preis bekommen, ist Deutschland wahnsinnig überteuert mit diesen paar Gigabytes. Und nicht jeder braucht Roaming. Habe ich z.B. nie gebraucht und seh auch nicht ein, für andere mitzuzahlen. 24 € mehr im Jahr sind happig.

  • Das ist es ja, ich brauch die Nummer und Roaming. Wie gesagt, von den 2 Euro werd ich weder reich noch arm und bin immer noch weit billiger als ich bei O2 2 Jahre war. Einen faden Beigeschmack hat das ganze trotzdem.


    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk


    OK, in deinem speziellen Fall würde der Preis nach der Erhöhung dem Neukundenpreis für monatlich kündbare Verträge entsprechen. Daher würde ich wahrscheinlich auch über einen Widerspruch mehr als eine Nacht schlafen.
    Im Regelfall ist ein Widerspruch allerdings sinnvoll, auch aus prinzipiellen Erwägungen.

  • Hallo Zusammen...


    Wie viele andere Kunden auch - hab ich vor ein paar Tagen auch diese Email erhalten
    wegen der 2€ Preiserhöhung... Ich habe den 3GB All Net Tarif und soll dann von 11,99
    auf 13,99 € Monatlich kommen...
    Jetzt habe ich per Email angefragt - da ich ansonsten zufrieden bin - ob ich in den 2GB
    Tarif wechseln kann - da ich das Datenvolumen eh nicht aufbrauche und mir das Geld
    so auch sparen könnte...
    Und nun warte ich schon 3-4 Tage auf eine Antwort - warum soll man da auch arbeiten -
    wegen Emails - wo der Kunde Geld sparen könnte...?!
    Notfall widerspreche ich auch - habe im Netz mindestens 2-3 andere Tarife gefunden um
    die 9,99 € zu gleichen Konditionen...
    Verstehe nur nicht - das fast alle Kunden wegen dem Roaming Mist mehr bezahlen sollen -
    auch Wenn Diese es gar nicht nutzen..??


    Gruß Joe

  • Ich rate von einem Tarifwechsel ab, denn je nach gewähltem Tarif fallen bis zu 30,-€ Tarifwechselgebühr an. Da bist du dann lange an den neuen Tarif gebunden, ehe sich der Tarifwechsel amortisiert.
    Lege Widerspruch gegen die Preiserhöhung ein und warte ab, was passiert. Im Zweifelsfall kannst du dann immer noch den Tarif/Anbieter wechseln.

  • Und genau DAS würde mich ja interessieren - ob ich bei einem Tarifwechsel - da ich ja Bestandskunde bin - nochmal Etwas zahlen soll...?!


    Geht für mich - in der "Persönlichen Servicewelt" NICHT genau hervor...
    Klar - wenn ich 20-30 € "Wechselgebühr" zahlen soll - dann rechnet sich das nicht...
    Ich weiß schon - WARUM ich damals 4 Wochen Kündigungsfrist gewählt habe....


    Hat den Jemand hier Erfahrung - ob Bestandskunden für einen Tarifwechsel nochma EXTRA was zahlen müssen - denn auf eine Antwort von WinSim warte ich immer noch... ;-)

  • Ich bin froh das es Seiten wie es diese gibt, wenn ich mir die Berichte von ComputerBild und Stern durchlese, fehlen viele wichtige Fakten und Hintergründe.


    Bei der Headline von Stern.de kann ich nur den Kopf schütteln:


    Jetzt spricht der Anbieter: WinSim erhöht die Preise - viele Kunden sind verärgert

    Erinnert mich an die Bildzeitungsartikel "Jetzt spricht der Hausmeister oder Nachbar" oder "das müssen sie jetzt wissen".

    Einfach ein grottenhaftes Nivau auf dem sich viele Medien derzeit bewegen!

  • Zitat

    Hat den Jemand hier Erfahrung - ob Bestandskunden für einen Tarifwechsel nochma EXTRA was zahlen müssen - denn auf eine Antwort von WinSim warte ich immer noch... ;-)


    Soweit ich weiß, müssen Bestandskunden eigentlich so gut wie immer für einen Tarifwechsel bei winSIM bezahlen. Ein Tarifwechsel ist es ja nur, wenn man Bestandskunde ist ;)


    Ob man die Wechselgebühren in diesem speziellen Fall erlässt, kommt wohl auf den Einzelfall an. Ich denke nicht, dass winSIM aus Nettigkeit einfach drauf verzichtet - egal, wie die Situation ist.

  • Und genau DAS würde mich ja interessieren - ob ich bei einem Tarifwechsel - da ich ja Bestandskunde bin - nochmal Etwas zahlen soll...?!


    Geht für mich - in der "Persönlichen Servicewelt" NICHT genau hervor...
    Klar - wenn ich 20-30 € "Wechselgebühr" zahlen soll - dann rechnet sich das nicht...
    Ich weiß schon - WARUM ich damals 4 Wochen Kündigungsfrist gewählt habe....


    Hat den Jemand hier Erfahrung - ob Bestandskunden für einen Tarifwechsel nochma EXTRA was zahlen müssen - denn auf eine Antwort von WinSim warte ich immer noch... ;-)


    Ja, ich habe mal letztes Jahr von 2 auf 3 GB gewechselt, für 11,99 €. Habe in der Servicewelt auf Tarifwechsel geklickt. Egal, was man dort wählt, sind auch leider wieder Wechselgebühr bzw. Anschlusskosten fällig. Steht aber auch da, der Anschlusspreis. Ich habe jetzt nach der Erhöhung zum 30.04. gekündigt. Das man mit Bestandskunden so umgeht, finde ich persönlich eine Sauerei. Gruß...Chris.G

  • Eben gerade mal auf die Webseite von winSIM geschaut. Jetzt bieten sie den LTE All 3 GB Vertrag für 10,99€ (13,99€ monatl. Kündbar) an! Das soll einer verstehen!


    Bestandskunden bekommen erhöht auf 16,99€ (monatl. Kündbar), gleichzeitig werden die Tarife für Neukunden gesenkt! Verrückte Mobilfunkwelt!

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!